link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Gesucht wird die älteste Solaranlage Berlins


16.04.03, Pressemitteilung
Wer hat die älteste Solaranlage Berlins? Anlässlich des Umweltfestivals in Berlin am 25. Mai 2003 veranstaltet die GRÜNE LIGA gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Solarenergie (DGS) einen ungewöhnlichen Wettbewerb: Prämiert wird die älteste, noch intakte Solaranlage der Stadt! Die Preisverleihung erfolgt auf dem Umweltfestival auf der Bühne vor dem Brandenburger Tor.

"Mit dem Wettbewerb wollen wir zeigen, wie zuverlässig und einfach die Nutzung der Sonne ist. Zudem ist die Nutzung von Solarenergie und anderen alternativen Energien unerlässlich für eine aktive Friedenspolitik." sagt Stefan Richter, Geschäftsführer der GRÜNEN LIGA Berlin. Zu gewinnen sind unter anderem folgende Preise: Ein solares Strahlungsmessgerät, zweimal eine Rundfahrt mit dem Solarboot auf der Spree für 8 Personen und ein Solar-Milchaufschäumer. Die Preise werden freundlicherweise von den Firmen Solarc und Solar Water World zur Verfügung gestellt.

Anmeldeschluss ist der 15. Mai 2003.

In den Anfängen noch als Spinnerei abgetan, sind Solar- und Photovoltaikanlagen mittlerweile technisch ausgereift und vielerorts sowohl in Gewerbebauten als auch auf Wohngebäuden installiert. Die ersten thermischen Solaranlagen sind bereits über 20 Jahre alt. Von "Solarpionieren" selbst gebaut, bestanden diese oft aus einem schlichtem Holzrahmen und darüber gespannter Folie für die transparente Abdeckung des Absorbers. Die Anlagen liefen trotz einfachster Technik schon recht erfolgreich, doch mussten sich die Betreiber schon mal mit den Tücken der Natur auseinandersetzen. So passierte es, das Vögel unzählige Löcher in die Folie pickten und den Treibhauseffekt im selbstgebauten Kollektor zum Erliegen brachten. Die DGS ist Deutschlands ältester und größter Verein, der sich die Unterstützung und Weiterentwicklung der Solarenergie zum Ziel gesetzt hat. Der Landesverband Berlin-Brandenburg ist seit Mitte der 80iger Jahre aktiv. Er ist unter anderem Mitinitiator der Berliner Solarkampagne und der Solarinitiative Brandenburg. Uwe Hartmann, Geschäftsführer des Landesverbandes der DGS: "Die Nutzung der Solartechnik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Hierdurch werden Arbeitsplätze geschaffen und gesichert. Der Weg dorthin war lang; dieser Wettbewerb soll davon einen Eindruch vermitteln."

Das Umweltfestival, inzwischen Europas größter Ökomarkt, findet bereits zum neunten Mal statt. Es steht in diesem Jahr unter dem Motto "Erneuerbare Energien - frischer Wind und sonnige Zeiten". Damit will die GRÜNE LIGA die Möglichkeiten der Nutzung alternativer Energieträger wie Sonne, Wind, Geothermie und Biomasse aufzeigen. Unternehmen und Initiativen aus dem Bereich Erneuerbare Energien präsentieren dort ihre Entwicklungen und Visionen.

Das Umweltfestival wird unterstützt von NaturEnergie und der tageszeitung. Die NaturEnergie AG ist Hauptsponsor des Umweltfestivals der GRÜNEN LIGA am 25. Mai in Berlin.




Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt