Wohnen  

 

Große Neubaustandorte

Leitbild Gartenstadt

Fachtagung Gartenstadt des 21. Jahrhunderts; Foto: Till Budde, Berlin

Die Entwicklung der großen Neubaustandorte in Berlin orientiert sich am Leitbild "Gartenstadt des 21. Jahrhunderts". Die neuen Quartiere leisten auf dieser Grundlage einen Beitrag zur Innenentwicklung der Außenstadt, also des Raumes zwischen Innenstadt und Umland.

Wesentliche Qualitätsmerkmale der neuen Gartenstadt sind eine relativ dichte Bebauung bei gleichzeitig guter Ausstattung mit qualitativ hochwertigen Freiräumen. Ihre zentralen Einrichtungen sind Kristallisationspunkte, die positiv in die Nachbarschaft ausstrahlen. Die Identität der neuen Gartenstadt beruht auf ihren gestalterischen Qualitäten und ihrer sozialen Vielfalt. Sie ist klimafreundlich sowie weitgehend barrierefrei und dabei robust und imstande, sich veränderten Anforderungen anzupassen. Ihre Entwicklung basiert auf einer öffentlichen Debatte mit einer Bürgerbeteiligung vor Ort.

Das Leitbild basiert auf dem Ergebnis einer zweitägigen Fachtagung "Gartenstadt des 21. Jahrhunderts – Leitlinien für die Planung neuer und ergänzender Stadtquartiere – grün und urban" , die im Dezember 2015 durchgeführt wurde. Im Ergebnis wurden 10 Leitlinien entwickelt, die künftige Entscheidungen unterstützen sollen, um das Leitbild der "Gartenstadt des 21. Jahrhunderts" im Hinblick auf städtebauliche Qualität sowie auch auf die Prozessqualität umzusetzen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen wird den Diskurs zum Leitbild "Gartenstadt des 21. Jahrhunderts" fortsetzen und die Qualitätsmerkmale für die neuen Stadtquartiere kontinuierlich schärfen.