Wohnen  

 

Große Neubaustandorte

Fachtagung "Gartenstadt des 21. Jahrhunderts" -
Leitlinien für die Planung neuer und ergänzender Stadtquartiere - grün und urban


Fachtagung Gartenstadt des 21. Jahrhunderts; Foto: Till Budde, Berlin
Foto: Till Budde, Berlin

Als Vorbereitung für die anstehenden Wohnungsneubauprojekte in Berlin, hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt am 7. und 8. Dezember 2015 eine Fachtagung über die heute anzustrebenden städtebaulichen und qualitativen Ziele und damit die planerischen Vorgaben für spätere Realisierungsprojekte veranstaltet. Hierbei ging es nicht um eine universelle städtebauliche Typologie, sondern um konkret auf den Ort bezogene, Qualität begünstigende Elemente bzw. Strukturen und Qualitäten lebenswerter neuer Stadtquartiere bzw. Ergänzung im Bestand. "Von der Quartiersergänzung bis zur Gartenstadt".

Es handelte sich um eine Fachtagung mit Informationen und Vorträgen am ersten Tag und mit arbeitsintensiven Workshops am zweiten Tag sowie einer Vorstellung der Arbeitsergebnisse aus den Workshops mit anschließender Podiumsdiskussion am Ende des zweiten Tages. Neben den geladenen Gästen, den Vortragenden, den Teilnehmern aus der Berliner Verwaltung und Vertretern der Wohnungsbaugesellschaften, gab es ein begrenztes Teilnehmerkontingent für interessierte Fachleute. Insgesamt nahmen an beiden Tagen mehr als 130 Personen an der Veranstaltung teil.

Veranstaltungsdatum: 7. und 8. Dezember 2015

Veranstaltungsort:
Forum Adlershof, Hans-Grade-Saal, Rudower Chaussee 24, 12489 Berlin und
Adlershof Veranstaltungszentrum, WISTA-Gebäude, Rudower Chaussee 17 (für die Workshops)



Programm 7. Dezember 2015
 
Moderation: Elke Frauns, büro frauns kommunikation | planung | marketing
BLOCK I
  • BEGRÜSSUNG
    Politischer, sozialer und fachlicher Anlass der Fachtagung
    Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup
    Staatssekretär für Bauen und Wohnen, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin
  • IMPULSVORTRAG
    aus dem Buch "Dichte Atmosphäre". Über die bauliche Dichte und ihre Bedingungen in der mitteleuropäischen Stadt
    Eberhard Tröger
    Departement Architektur, Technische Hochschule Zürich
  • STATEMENTS
      Erwartungen an die Fachtagung
    • Prof. Dr. Harald Bodenschatz - Center for Metropolitan Studies, TU Berlin, Berlin
    • Andrea Gebhard - Mahl Gebhard Konzepte, Landschaftsarchitekten BDLA, München
    • Uli Hellweg - HELLWEG URBAN CONCEPT GbR, Berlin
    • Reiner Nagel - Bundesstiftung Baukultur, Potsdam
    • Prof. Dipl.-Ing. Christa Reicher - rha reicher haase associierte GmbH, Aachen
    • Prof. Peter Zlonicky - Büro für Stadtplanung und Stadtforschung, München
    • und Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup

BLOCK II
  • Die Gartenstadt nach Ebenezer Howard:
    Die Siedlungen der 1920er Jahre und Wohnquartiere der Nachkriegszeit
    Prof. Dr. Jörg Haspel
    Landeskonservator, Landesdenkmalamt Berlin
  • Vor-Stadt – Vor-Land:
    Urbanisierung des ländlichen Raums. Wohnungsbauprojekte
    in Berlin nach 1989 (Anforderungen, Leitbilder, Erfahrungen)
    Dr.-Ing. Paola Alfaro d’Alençon
    Urban Research and Design Laboratory, TU Berlin
  • Wohnungsneubau in Berlin:
    Erfahrungen aus Sicht der Investoren
    Henrik Thomsen
    GROTH GRUPPE, Berlin
  • Wohnungsneubau in Berlin:
    Die Entwicklungsgebiete Rummelsburger Bucht und Wasserstadt Oberhavel
    Uli Hellweg
    HELLWEG URBAN CONCEPT GbR, Berlin:

BLOCK III
  • Wohnungsneubau in Freiburg:
    Der neue Stadtteil Freiburg-Rieselfeld
    Klaus Siegl
    Leiter (a.D.) der städtischen Projektgruppe Rieselfeld, Stadt Freiburg im Breisgau
  • Wohnungsneubau in München:
    München-Freiham
    Steffen Kercher
    Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Landeshauptstadt München
  • Wohnungsneubau in Wien:
    Aspern – Die Seestadt Wiens
    Jakob Kastner
    Projektmanager Öffentlicher Raum, Wien 3420 Aspern Development AG, Wien
  • Wohnungsneubau anderswo
    Ein Blick nach London
    Dr. Cordelia Polinna
    Polinna Hauck Landscape + Urbanism, Berlin
  • ZWISCHENBILANZ TAG 1
    Prof. Dr. Harald Bodenschatz, Andrea Gebhard, Uli Hellweg, Reiner Nagel, Prof. Dipl.-Ing. Christa Reicher, Prof. Peter Zlonicky und Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup


Programm 8. Dezember 2015
 
Moderation: Elke Frauns, büro frauns kommunikation | planung | marketing
 
  • WILLKOMMEN
    Begrüßung, Zwischenbilanz Tag 1
    Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup

 
  • ARBEIT IN DEN 3 WORKSHOPS
    • AG 1
      Baustein der Großstadtregion (Einbettung in das Umfeld / in die Stadtregion)
      Öffentlicher Raum und (Nah-)Mobilität
      Begleitung: Prof. Dr. Harald Bodenschatz und Andrea Gebhard
    • AG 2
      Prozess- und städtebauliche Qualitäten (Baukultur)
      Neudefinition des Begriffes Gartenstadt
      Begleitung: Reiner Nagel und Prof. Peter Zlonicky
    • AG 3
      Urbane Programmierung (Lernen aus der Vergangenheit)
      Nachbarschaften und soziale Infrastruktur
      Begleitung: Uli Hellweg und Prof. Dipl.-Ing. Christa Reicher
 
  • PRÄSENTATION UND DISKUSSION
    Vorstellung der Ergebnisse der AGs und Diskussion im Plenum
    Prof. Dr. Harald Bodenschatz, Andrea Gebhard, Uli Hellweg, Reiner Nagel
    Prof. Dipl.-Ing. Christa Reicher, Prof. Peter Zlonicky
 
  • AUSBLICK UND ABSCHLUSS
    Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup

Kontakt

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt - IV D
Württembergische Straße 6, 10707 Berlin
E-Mail: gartenstadt21@
senstadtum.berlin.de