Wohnen  
 

Buckower Felder

Öffentlichkeitsbeteiligung


Bürgerwerkstatt
Bürgerwerkstatt; Foto: Stephan Westermann, Stadt- und Landschaftsplaner, 2015



Aktuell

Buckower Felder, Foto: SenStadtWohn
Foto: SenStadtWohn

2. Bürgerwerkstatt zur Entwicklung der Buckower Felder zum Wohnstandort

Montag, 23. Oktober 2017, 17:00 - 20:30 Uhr

Ort: Heinrich-Mann-Schule, Aula, Gerlinger Straße 22, 12353 Berlin



Im Spannungsfeld zwischen der stadtpolitisch gewollten baulichen Entwicklung einerseits und der anhaltenden Skepsis gegenüber dem Vorhaben andererseits hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen mit der Übernahme des Verfahrens einen Dialogprozess begonnen.

Ziel des Dialogprozesses war es zum einen die geänderten wohnungspolitischen Zielstellungen zu kommunizieren und zum anderen auf die Kritik der Anwohnerinnen und Anwohner bzw. der Bürgerinitiative "Rettet die Buckower Felder" reagieren zu können. Das Ergebnis des Dialogprozesses ist in die Überarbeitung des städtebaulichen Rahmenplanes eingeflossen.

Im Ergebnis hat der Dialogprozess die Akzeptanz gegenüber dem Projekt erhöht. Mehrheitlich gibt es keine Ablehnung gegen das Vorhaben.
Vorrangig geht es den Anwohnerinnen und Anwohnern um konkrete Anliegen, wie Verbesserung der Verkehrsorganisation und des Verkehrsflusses auf dem Buckower Damm, im Ortskern Alt-Buckow sowie in einigen Nebenstraßen und keine Verschlechterung der Wohnsituation in den Bestandsquartieren durch zusätzlichen Parkplatzdruck bzw. Stellplatzsuchverkehr aus dem neuen Quartier.

Grundsätzlicher Widerspruch bleibt bei einigen Anwohnerinnen und Anwohnern entweder aus Naturschutz-/Klimaschutzinteressen heraus oder aufgrund einer faktischen Beeinträchtigung der bisherigen Stadtrandwohnlage für unmittelbare Anwohnerinnen und Anwohner der Buckower Felder.
In den weiteren Verfahrensschritten wird der offen angelegte Kommunikations- und Partizipationsprozess fortgeführt.

Chronologie Dialogprozess und Überarbeitung städtebaulicher Rahmenplan
  • Zunächst wurde um die Bürgerinnen und Bürger über geänderte Planungszuständigkeit zu informieren am 21. Mai 2015 eine Informationsveranstaltung durchgeführt. Vorbereitend dafür wurden durch Gespräche mit der Bürgerinitiative "Rettet die Buckower Felder" und den direkten Anwohnerinnen und Anwohnern geführt
  • Im Rahmen eines verwaltungsinternen Workshop-Verfahrens im Sommer 2015 wurden die Überarbeitungspunkte aus städtebaulichen und fachlichen Gesichtspunkten diskutiert und erste Varianten entwickelt.
  • In einer halbtägigen Bürgerwerkstatt am 21.11.2015 wurde dann der letzte Stand der Arbeit mit den direkten Anwohnerinnen und Anwohnern sowie Vertretern der Bürgerinitiative "Rettet die Buckower Felder" diskutiert.
  • Unter Berücksichtigung der Anregungen und Kritik aus der Bürgerwerkstatt erfolgte eine abschließende Überarbeitung des Rahmenplanes. Der überarbeitete Rahmenplan wurde abschließend bei einer Informationsveranstaltung am 10.03.2016 vorgestellt und diskutiert.

Download

1. Informations­veranstaltung am 21.05.2015:

Bürgerwerkstatt am 21.11.2015:

2. Informations­veranstaltung am 10.03.2016:

Bürgerwerkstatt am 09.08.2017