Soziale Stadt  

 

Soziale Stadt, Quartiersmanagementgebiet – Mitte

Soldiner Straße/Wollankstraße


Soldiner Straße/Wollankstraße - Gebietskarte
Gebietskarte

Daten

Bezirk Mitte

Bezirk Mitte

Fördergebiet seit 1999
Fördermittel: 10.248.000 €
Fläche: 70,84 ha
Einwohnerinnen und Einwohner: 18.706
Bewohnerinnen und Bewohner mit Migrationshintergrund: 65,05 %
(Stand: 31.12.2015)

Weitere Informationen


 

Vorrangige Bebauungsart / Infrastruktur

Das Quartier Soldiner Straße liegt im nördlichen Teil des Berliner Stadtteils Wedding. Umschlossen wird das Gebiet von der Osloer, Grüntaler und Drontheimer- / Provinzstraße sowie im Norden von der S-Bahn-Trasse und einer Kleingartenanlage. Es handelt sich um ein hochverdichtetes Altbauquartier mit Blockrandbebauung mit eingestreutem sozialen Wohnungsbau der 1960er bis 1980er Jahre. Der neu gestaltete Pankegrünzug durchzieht den Kiez als grünes Band und ist mit dem innerstädtischen, unmittelbaren Zugang zum Wasser ein großer Gewinn für die Bewohnerschaft.

Entwicklungsziele, Leitbild

Das Gebiet ist ein innenstadtnahes Wohnquartier, geprägt von unterschiedlichen Kulturen, mit Raum für Engagement und individuelle Entfaltung. Der Stadtteil bietet heute und auch zukünftig gute Lebensbedingungen für junge Familien mit Kindern. Die vielen Grün- und Freiflächen haben eine große Bedeutung für die Naherholung vor Ort.

Handlungsbedarf im Gebiet

  • Bildung, Ausbildung, Jugend
    Weiterentwicklung der Kitas;
    die Gestaltung des Übergangs zwischen Kita und Grundschule;
    die Weiterentwicklung der Grundschulen in Bezug ihr Profil und ihre Organisation;
    Aufbau von Kooperationen zu weiterführenden Schulen im Umfeld des Gebietes
  • Arbeit und Wirtschaft
    Stärkung des Kiezes als Standort von Gewerbetreibenden und Wirtschaftsunternehmen;
    Sicherung und Ausbau der Potenziale im Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft
  • Nachbarschaft
    Erhalt der kulturellen und sozialen Vielfalt in einem innenstadtnahen Wohnquartier, mit Raum für Engagement und individuelle Entfaltung;
    Unterstützung von ehrenamtlichen Initiativen
  • Öffentlicher Raum
    Sicherung der vielfältigen und differenzierten Grün- und Freiräume;
    Stärkung der Übernahmen von Verantwortung für den öffentlichen Raum
  • Beteiligung, Vernetzung und Einbindung der Partner
    Arbeit im Quartiersrat;
    Kinder- und Jugendbeteiligung;
    Einbindung von Moscheevereinen und nicht religiösen Migrant/innenvereinen bzw. -gruppen;
    Sicherung des bestehenden informellen ehrenamtlichen Netzwerks von Initiativen und Vereinen


Aktuell im Gebiet durchgeführte Schlüsselprojekte

  • Fortsetzung ElternRaum - Elternbildung im Elterncafé
  • Baukulturelle Bildung für Kinder
  • Mädchenfußball
  • Spielplatz Koloniestraße (Bauprojekt)



Aushang zur Quartiersratswahl 2008; Foto: QM Soldiner Straße / Wollankstraße
Aushang zur Quartiersratswahl 2008

Trafohäuschen; Foto: QM Soldiner Straße / Wollankstraße
Trafohäuschen


Quartiersräte; Foto: QM Soldiner Straße / Wollankstraße
Quartiersräte

Quartiersratssitzung; Foto: QM Soldiner Straße / Wollankstraße
Quartiersratssitzung

Fotos: QM Soldiner Straße / Wollankstraße

Soziale Stadt - Logos
Europäische Union Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin