Soziale Stadt  

 

Soziale Stadt, Quartiersmanagementgebiet – Mitte

Soldiner Straße / Wollankstraße


Soldiner Straße/Wollankstraße - Gebietskarte
Gebietskarte

Vorrangige Bebauungsart / Infrastruktur

Bei dem Gebiet handelt es sich um ein gründerzeitliches Altbau-Quartier mit Blockrandbebauung mit eingestreuten Gebäuden des Sozialen Wohnungsbaus der 1960/1970er Jahre. Das Gebiet weist eine gute Erschließung durch den ÖPNV auf.

Entwicklungsziele, Leitbild

Das Gebiet ist ein innenstadtnahes Wohnquartier, geprägt von unterschiedlichen Kulturen, mit Raum für Engagement und individuelle Entfaltung. Der Stadtteil bietet heute und auch zukünftig gute Lebensbedingungen für junge Familien mit Kindern. Vielfältige Grün- und Freiflächen haben eine große Bedeutung für die Naherholung vor Ort.

Bestehender Handlungsbedarf

Im Handlungsfeld Bildung, Ausbildung, Jugend gilt es, einerseits Chancengleichheit herzustellen und andererseits im Kontext der demografischen Entwicklung auch die "Bildungsreserven" zu mobilisieren. Die Kooperationen zwischen Kitas und Grundschulen sowie Grund-und Oberschulen müssen weiterhin gestärkt werden.

Bedarf im Handlungsfeld Arbeit und Wirtschaft besteht in der Stärkung der vorhandenen lokalen Wirtschaft und im Aufbau eines Unternehmensnetzwerks. Das schließt auch die Kooperation im Bereich der Förderung von Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten insbesondere für Jugendliche ein.

Der Erhalt der kulturellen und sozialen Vielfalt im Quartier, mit Raum für Engagement und individuelle Entfaltung und die Unterstützung von ehrenamtlichen Initiativen sind Schwerpunkte im Handlungsfeld Nachbarschaft. Noch stärker als bisher soll das gute gelebte Miteinander auch im öffentlichen Raum erlebbar gemacht werden.

Die Aktivierung und Belebung des Pankegrünzugs als Potential für vielfältige Aktivitäten (Bewegungsangebote, Umweltpädagogik, kulturelle Aktivitäten) bleibt eine wichtige Aufgabe im Handlungsfeld Öffentlicher Raum. Darüber hinaus ist Stärkung der Verantwortungsübernahme für den öffentlichen Raum weiterhin von großer Bedeutung.

Im Handlungsfeld Beteiligung, Vernetzung und Einbindung der Partner wird der Aufbau von nachhaltigen Kinder- und Jugendbeteiligungsstrukturen weiterhin verfolgt. In der Einrichtung einer intermediären Stadtteilkoordination wird zudem ein wichtiger Baustein für eine langfristige Verstetigungsstrategie des Gebietes gesehen.

Schlüsselprojekte

Die Belebung des Pankegrünzugs im Rahmen des Projektes "Panke Parcours" als Ort der Kultur und Begegnung, die Qualifizierung der Grüntaler Straße und damit verbunden die Beteiligung der Anwohnerschaft für eine nachhaltige Nutzung und Pflege der Grüntaler Straße, der Ausbau und die Zusammenführung der bestehenden Bildungsnetzwerke sowie die Förderung des interkulturellen und intergenerationellen Dialogs ("Projekt Brückenbauer") gehören zu den Schlüsselprojekten im Gebiet.

Beteiligung

Im QM-Gebiet Soldiner Straße sind zurzeit 34 Anwohnerinnen und Anwohner im Quartiersrat und der Aktionsfondsjury vertreten. Sie entscheiden über den Einsatz von Projektmitteln und erarbeiten gemeinsam mit weiteren Verfahrensbeteiligten im Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzept (IHEK) die Schwerpunkte der Quartiersentwicklung.

Daten

Bezirk Mitte

Bezirk Mitte

QM-Gebietsgröße

70,84 Hektar

Gebietsfestlegung

30.03.1999
Starke Intervention (Kategorie I)
Gebiet der Sozialen Stadt gemäß §171e BauGB

Bewilligte Programmmittel seit Gebietsfestlegung

13,973 Mio. € (Stand 2017)

Bevölkerungsstruktur (Stand: 31.12.2017)

  • Einwohnerinnen und Einwohner:
    18.907 im QM-Gebiet (3.711.930 Berlin)
  • Migrantinnen und Migranten:
    66,82% im QM-Gebiet (32,52% Berlin)
  • Bezieherinnen und Bezieher von Transferleistungen:
    43,53% im QM-Gebiet (16,59% Berlin)
  • Arbeitslosenanteil - Daten anteilig bezogen auf die Gesamteinwohnerzahl des jeweiligen Planungsraums (LOR):
    8,08% im QM-Gebiet (4,30% Berlin)

Weitere Informationen





Aushang zur Quartiersratswahl 2008; Foto: QM Soldiner Straße / Wollankstraße
Aushang zur Quartiersratswahl 2008

Trafohäuschen; Foto: QM Soldiner Straße / Wollankstraße
Trafohäuschen


Quartiersräte; Foto: QM Soldiner Straße / Wollankstraße
Quartiersräte

Quartiersratssitzung; Foto: QM Soldiner Straße / Wollankstraße
Quartiersratssitzung

Fotos: QM Soldiner Straße / Wollankstraße

Soziale Stadt - Logos
Europäische Union Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin