Soziale Stadt  

 

Soziale Stadt, Quartiersmanagementgebiet – Neukölln

Schillerpromenade


Schillerpromenade - Gebietskarte
Gebietskarte

Daten

Bezirk Neukölln

Bezirk Neukölln

Fördergebiet seit 1999
Fördermittel: 12.055.000 €
Fläche: 92,58 ha
Einwohnerinnen und Einwohner: 23.166
Bewohnerinnen und Bewohner mit Migrationshintergrund: 51,40 %
(Stand: 31.12.2015)

Weitere Informationen


 

Vorrangige Bebauungsart / Infrastruktur

Das Quartier wird begrenzt durch die Flughafenstraße und den Columbiadamm im Norden, die Hermannstraße im Osten, im Süden durch die S-Bahntrasse und im Westen den Flughafen Tempelhof. Stadtteilprägend ist die gründerzeitliche Wohnanlage mit einem zentralen Grünzug, der Schillerpromenade. Im südlichen Quartiersbereich befinden sich Friedhöfe sowie das Gebiet um den Wartheplatz bis an den südlichen S-Bahn-Ring. Das Gebiet weist eine gute ÖPNV-Anbindung auf und hat nach der Schließung des Flughafens Tempelhof ein großes Entwicklungspotenzial. Dem gegenüber stehen eine hohe bauliche Verdichtung und ein erhebliches Defizit an öffentlich nutzbaren Grünflächen.

Entwicklungsziele, Leitbild

Das Gebiet mit seinem historischen Wohnquartier ist ein in sich geschlossenes Quartier und als Kiez erlebbar. Der Schillerkiez eröffnet den Zugang zu neuen Möglichkeiten und vielfältigen Angeboten ohne Ansehen von Herkunft, Status oder Alter. Lebenswert für alle kann der Kiez nur sein, wenn es eine aktive Nachbarschaftsarbeit, eine intakte soziale Infrastruktur und ein hohes Maß an Bildungsbeteiligung gibt.

Handlungsbedarf im Gebiet

  • Bildung, Ausbildung, Jugend
    Qualifizierung der Schulstandorte;
    Ausbau des Angebots an Kitaplätzen;
    Verbesserung des Angebots an Jugendfreizeiteinrichtungen;
    Elternarbeit/lokale Bildungsverbünde
  • Arbeit und Wirtschaft
    Initiierung eines Kiezbranchenbuchs;
    Vernetzung der lokalen Wirtschaft mit sozialen und kulturellen Einrichtungen;
    Initiierung von Gewerbenetzwerk / Gewerberunden
  • Nachbarschaft
    Aufbau eines Bürgerzentrums;
    Stärkung der Selbstorganisation
  • Öffentlicher Raum
    Erneuerung des Straßennetzes und der Gehwege;
    Instandsetzung der öffentlichen Spiel- und Freiflächen;
    bessere Beleuchtung;
    Sensibilisierung für Müllproblematik
  • Beteiligung, Vernetzung und Einbindung der Partner
    Bessere und direktere Kommunikation, social network;
    Kiezfeste und Besuche von Einrichtungen als Möglichkeit der Einbindung und Aktivierung von Bewohnern


Aktuell im Gebiet durchgeführte Schlüsselprojekte

  • Medienwerkstatt der Kulturen im Schillerkiez
  • "Schule im Wald", Umweltbildung
  • Bürgerzentrum Schillerkiez
  • Familienzentrum Karlsgartenstraße



OUTREACH Mobile Jugendarbeit Berlin; QM Schillerpromenade
OUTREACH Mobile Jugendarbeit Berlin

Stadtteilmütter; QM Schillerpromenade
Stadtteilmütter

Breakdance im YO!22; QM Schillerpromenade
Breakdance im YO!22

Schillerpromenade; QM Schillerpromenade
Schillerpromenade

Fotos: QM Schillerpromenade

Soziale Stadt - Logos
Europäische Union Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin