Soziale Stadt  

 

Soziale Stadt, Quartiersmanagementgebiet – Neukölln

Rollbergsiedlung


Rollbergsiedlung - Gebietskarte
Gebietskarte

Daten

Bezirk Neukölln

Bezirk Neukölln

Fördergebiet seit 1999
Fördermittel: 7.445.000 €
Fläche: 28,84 ha
Einwohnerinnen und Einwohner: 5.664
Bewohnerinnen und Bewohner mit Migrationshintergrund: 66,90 %
(Stand: 31.12.2015)

Weitere Informationen


 

Vorrangige Bebauungsart / Infrastruktur

Das Quartier befindet sich im Norden des Bezirks Neukölln. Begrenzt wird es im Norden durch die Rollbergstraße, im Westen durch die Hermannstraße, im Süden durch den Mittelweg und im Osten durch die Bornsdorfer Straße. Die Rollbergsiedlung, ist das Ergebnis einer Flächensanierung und in seiner Gebäudestruktur zu mehr als 90% von der Großsiedlung des sozialen Wohnungsbaus der 1970er/1980er Jahre geprägt. Im Gebiet gibt es einen hohen Anteil an Sozialwohnungen in größeren zusammenhängenden Wohnkomplexen.

Entwicklungsziele, Leitbild

Der Kiez hat den Charakter eines gepflegten, modern ausgestatteten Wohnquartiers mitten in der Stadt, mit einer engagierten Wohnungsbaugesellschaft und aktiven Bewohnern. Der Rollberg ist ein Ort der Vielfalt, der zahlreichen verschiedenen Menschen eine Zukunft bietet. Die Bewohner nehmen dabei zunehmend die Gestaltung ihres Quartiers selbst in die Hand, kümmern sich um ihre Nachbarn und engagieren sich ehrenamtlich.

Handlungsbedarf im Gebiet

  • Bildung, Ausbildung, Jugend
    Frühkindliche Bildung, Sprachförderung;
    Profilierung der Schulen;
    Qualifizierung der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen;
    Elternbildung;
    Entwicklung eines Bildungsnetzwerkes
  • Arbeit und Wirtschaft
    Berufsorientierung;
    Zusammenarbeit mit Beschäftigungsträger im Bereich Berufsqualifizierung;
    Unterstützung von gewerblichen Neuansiedlungen
  • Nachbarschaft
    Ausbildung von interkulturellen Mediatoren;
    aufsuchende Jugendarbeit;
    Stärkung der Stadtteilkultur als Schlüssel für nachbarschaftliches Miteinander;
    Sport- und Bewegungsangebote;
    Förderung gesunder Ernährung
  • Öffentlicher Raum
    Mehr Sicherheit und Sauberkeit;
    Kooperation mit Wohnungsbaugesellschaften und Polizei
  • Beteiligung, Vernetzung und Einbindung der Partner
    Aktivierung der Bewohner über konkrete Angebote und Projekte;
    Arbeit in den Gremien des QM; Netzwerkarbeit, Kiez-AG;
    Einbeziehung der wesentlichen Systembeteiligten;
    Einsatz zielgruppenspezifischer Multiplikatoren


Aktuell im Gebiet durchgeführte Schlüsselprojekte

  • Aufsuchende Jugendarbeit zur Gewalt- und Kriminalitätsprävention
  • Umbaumaßnahmen in der Jugendfreizeiteinrichtung Lessinghöhe (Baufonds)
  • Ferienangebote durch MaDonna Mädchentreff



Quartiersmanagement Rollbergsiedlung / Mieterbeirat; Foto: QM Rollbergsiedlung
Quartiersmanagement Rollbergsiedlung / Mieterbeirat

MaDonna Mädchentreff; Foto: QM Rollbergsiedlung
MaDonna Mädchentreff


Frühjahrsputz; Foto: QM Rollbergsiedlung
Frühjahrsputz

Familienkompetenzzentrum; Foto: QM Rollbergsiedlung
Familienkompetenzzentrum

Fotos: QM Rollbergsiedlung

Soziale Stadt - Logos
Europäische Union Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin