Soziale Stadt  

 

Soziale Stadt, Quartiersmanagementgebiet – Marzahn-Hellersdorf

Hellersdorfer Promenade


Hellersdorfer Promenade - Gebietskarte
Gebietskarte

Vorrangige Bebauungsart / Infrastruktur

Das Gebiet ist als Großsiedlung in den 1980er Jahren in Plattenbauweise errichtet worden. In den 1990er Jahren und nach 2000 wurden Umbauten und Erweiterungen in der Gebäudestruktur und Maßnahmen zur besseren Durchgrünung vorgenommen. Das Gebiet ist gut durch den ÖPNV erschlossen.

Entwicklungsziele, Leitbild

Das Quartier ist ein städtisches Wohngebiet im Grünen mit einem qualitätsvollen Bildungs- und Infrastrukturangebot. Das Wohngebiet ist durch eine gute Nachbarschaft und kooperatives Zusammenwirken aller Akteure geprägt. Es soll sich zukunftsfähig, nachhaltig, tolerant und lebendig entwickeln. Für die Gesamtstadt Berlin übernimmt das Quartier eine Zentrums- und Versorgungsfunktion für den Bezirk Marzahn-Hellersdorf.

Bestehender Handlungsbedarf

Die Weiterentwicklung des Bildungsnetzwerkes, das die lokalen Ressourcen bündelt und unterstützende Strukturen schafft und der Ausbau zum Bildungscampus stehen im Mittelpunkt der Arbeit im Handlungsfeld Bildung, Ausbildung, Jugend. Dabei ist die Öffnung der Schulen in den Stadtteil weiterhin eine wichtige Arbeitsprämisse des Bildungsverbundes.

Maßnahmen zur Verbesserung des Übergangs von der Schule in das Berufsleben, die Zusammenarbeit mit den bezirklichen Netzwerken für Ausbildung und Qualifizierung und die Stärkung der Kommunikationsfunktion des Stadteilzentrums Helle Mitte sind Schwerpunkte im Handlungsfeld Arbeit und Wirtschaft.

Im Handlungsfeld Nachbarschaft wird die Entwicklung eines selbsttragenden Netzwerkes Nachbarschaft, die Unterstützung und Förderung von bewohnergetragenen Aktionen und Initiativen mit einem nachbarschafts­orientierten Ansatz sowie der Ausbau zielgruppen­spezifischer Unterstützungsangebote die Arbeit bestimmen.

Die temporäre Nutzung brachliegendender Freiflächen, der Ausbau an adäquaten Spielflächen und die Verbesserung von Sauberkeit und Ordnung sind die wichtigsten Themen im Handlungsfeld Öffentlicher Raum.

Zentrale Anforderungen im Handlungsfeld Beteiligung, Vernetzung und Einbindung der Partner sind die weitere Förderung von Identifikation und Nachbarschaft im Quartier sowie der Ausbau der Zusammenarbeit mit lokalen Partnern und Akteuren.

Schlüsselprojekte

Der Ausbau des Kinderforscher*zentrums HELLEUM, eine Bestandsanalyse des Quartiers zu den Themen Barrierefreiheit, Beleuchtung, Sicherheit sowie die Einrichtung eines Elternnetzwerkes mit Hilfs- und Unterstützungsangeboten zählen zu den Schlüsselprojekten im Gebiet. Darüber hinaus werden Projekte zur Berufsorientierung, dem Ausbau nachbarschaftlicher Angebote, die Zusammenstellung eines Willkommenspaketes für neue Bewohnerinnen und Bewohner im Quartier und die Stärkung des Bildungsnetzwerkes Hellersdorfer Promenade unterstützt.

Beteiligung

Das Berliner Quartiersmanagement verfolgt den partnerschaftlichen Ansatz zwischen Bewohnerschaft, sozialen Einrichtungen, lokaler Ökonomie, Wohnungsbaugesellschaften, Verwaltung u.v.a. in Verbindung mit ehrenamtlich Engagierten. Im QM-Gebiet Hellersdorfer Promenade sind zurzeit 29 Anwohnerinnen und Anwohner im Quartiersrat und der Aktionsfondsjury vertreten. Sie entscheiden über den Einsatz von Projektmitteln und erarbeiten gemeinsam mit weiteren Verfahrensbeteiligten im Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzept (IHEK) die Schwerpunkte der Quartiersentwicklung.

Daten

Bezirk Marzahn-Hellersdorf

Bezirk Marzahn-
Hellersdorf

QM-Gebietsgröße

72,79 Hektar

Gebietsfestlegung

29.11.2005
Mittlere Intervention (Kategorie II)
Gebiet der Sozialen Stadt gemäß §171e BauGB

Bewilligte Programmmittel seit Gebietsfestlegung

7,537 Mio. € (Stand 2017)

Bevölkerungsstruktur (Stand: 31.12.2017)

  • Einwohnerinnen und Einwohner:
    10.656 im QM-Gebiet (3.711.930 Berlin)
  • Migrantinnen und Migranten:
    23,11% im QM-Gebiet (32,52% Berlin)
  • Bezieherinnen und Bezieher von Transferleistungen:
    33,84% im QM-Gebiet (16,59% Berlin)
  • Arbeitslosenanteil - Daten anteilig bezogen auf die Gesamteinwohnerzahl des jeweiligen Planungsraums (LOR):
    6,99% im QM-Gebiet (4,30% Berlin)

Weitere Informationen





Willkommens-Projekt "Helle Orte"; Foto: QM-Team
Willkommens-Projekt "Helle Orte"

Kinderforschungszentrum Helleum; Foto: QM-Team
Kinderforschungszentrum Helleum

Familienbildungstag 2018; Foto: QM-Team
Familienbildungstag 2018

Basketballplatz auf dem Dach der Jugendfreizeiteinrichtung "Eastend"; Foto: QM-Team
Basketballplatz auf dem Dach der Jugendfreizeiteinrichtung "Eastend"

Fotos: QM-Team

Soziale Stadt - Logos
Europäische Union Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin