Soziale Stadt  

 

Soziale Stadt, Quartiersmanagementgebiet – Spandau

Heerstraße


Heerstraße - Gebietskarte
Gebietskarte

Daten

Bezirk Spandau

Bezirk Spandau

Fördergebiet seit 2005
Fördermittel: 15.640.000 €
Fläche: 116,18 ha
Einwohnerinnen und Einwohner: 18.204
Bewohnerinnen und Bewohner mit Migrationshintergrund: 46,48 %
(Stand: 31.12.2015)

Weitere Informationen


 

Vorrangige Bebauungsart / Infrastruktur

Seit Ende der 1960er Jahre entstand in Staaken am westlichen Stadtrand von Berlin die Großsiedlung Heerstraße Nord als soziales Wohnungsbauprojekt. Wohnhochhäuser und 22geschossige Punkthochhäuser in leuchtenden Farben charakterisieren die Siedlung. Dazwischen existieren einzelne Mehrfamilienhäuser und Reihenhäuser sowie eine Genossenschafts-Wohnanlage.

Entwicklungsziele, Leitbild

Die Großsiedlung erfüllt wichtige Funktionen für die Gesamtstadt der Wohnungsversorgung breiter Schichten der Bevölkerung mit großer Integrationsleistung. Das weitgehend barrierefreie, durchgrünte Gebiet verfügt über bedarfsgerechte soziale Infrastruktureinrichtungen, gute Schulen, Ärzte, ein Einkaufszentrum, Initiativen und bürgerschaftliches Engagement.

Handlungsbedarf im Gebiet

  • Bildung, Ausbildung, Jugend
    Sozialräumlich orientierte Bildungsstrategie zum Abbau von Benachteiligung;
    Frühkindliche Förderung;
    Elternkompetenzen stärken;
    Überwindung von Schuldistanz;
    Unterstützung beim Übergang Schule-Beruf;
    Ausbau von Bildungseinrichtungen und sozialer Infrastruktur
  • Arbeit und Wirtschaft
    Aufdecken der Ressourcen für Ausbildungs- und Arbeitsplätze;
    Beratung und Aktivierung von Jugendlichen und Erwachsenen;
    Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
  • Nachbarschaft
    Ausbau und Sicherung des Betriebs von sozio-kulturellen Treffpunkten;
    Anlässe für Begegnung und Austausch;
    Weiterentwicklung Gemeinwesenzentrum
  • Öffentlicher Raum
    Bewohnerbeteiligung bei Bau- und Umgestaltungsmaßnahmen;
    bedarfsgerechte Gestaltung öffentlicher Grün- und Freiflächen;
    städtebauliche Kriminalprävention
  • Beteiligung, Vernetzung und Einbindung der Partner
    Information und Beratung;
    Gremien und aufsuchende Beteiligung;
    Weiterentwicklung des freiwilligen Engagements;
    ressortübergreifende Kooperation der Verwaltung;
    Planungswerkstätten u.ä.;
    stärkere Einbindung der Wohnungsbaugesellschaften


Aktuell im Gebiet durchgeführte Schlüsselprojekte

  • Kulturzentrum "Gemischtes"
  • Bildungsnetz Heerstraße
  • Projekt zur Überwindung der Schuldistanz
  • Theaterarbeit im Projekt "Mit 'Grips' in die Schule"
  • "ALBA macht Schule!"
  • 1:1 Jugendmentoring
  • Frauenbildungs- und Handarbeitswerkstatt
  • Gemeinschaftsgarten
  • Park der Kulturen; Generationengarten



Großsiedlung an der Heerstraße; Foto: QM Heerstraße
Großsiedlung an der Heerstraße (1)

Bürgerwerkstätten Obstallee; Foto: QM Heerstraße
Bürgerwerkstätten Obstallee (2)

Wandmalerei im Jugendzentrum STEIG; Foto: QM Heerstraße
Wandmalerei im Jugendzentrum STEIG (3)

Stadtteilbus; Foto: QM Heerstraße
Stadtteilbus (4)

Loschwitzer Weg

Maulbeerallee Hof
Maulbeerallee Hof

Fotos (1, 2, 3, 4): QM Heerstraße

Soziale Stadt - Logos
Europäische Union Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin