Soziale Stadt  

 

Soziale Stadt, Quartiersmanagementgebiet – Neukölln

Lipschitzallee/Gropiusstadt


Lipschitzallee/Gropiusstadt - Gebietskarte
Gebietskarte

Daten

Bezirk Neukölln

Bezirk Neukölln

Fördergebiet seit 2005
Fördermittel: 6.946.000 €
Fläche: 140,14 ha
Einwohnerinnen und Einwohner: 24.767
Bewohnerinnen und Bewohner mit Migrationshintergrund: 50,45 %
(Stand: 31.12.2015)

Weitere Informationen


 

Vorrangige Bebauungsart / Infrastruktur

Das Quartiersmanagementgebiet Gropiusstadt / Lipschitzallee im Süden des Bezirks Neukölln erstreckt sich von einem Bereich nördlich der Lipschitzallee bis zum Zwickauer Damm. Das Quartier umfasst große Teile der Gropiusstadt und eines der größten Berliner Verfahrensgebiete der "Sozialen Stadt". Die Gropiusstadt ist eine Großwohnsiedlung der 1960 und 1970er Jahre. Die Wohnungen wurden im Rahmen des Sozialen Wohnungsbaus errichtet. Das Gebiet ist sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden.

Entwicklungsziele, Leitbild

Für die Gesamtstadt bietet die Gropiusstadt die Funktion eines grünen Wohnstandortes für alle Generationen mit guten und bezahlbaren Wohnungen, zahlreichen, gut vernetzten Infrastruktureinrichtungen, einer guten ÖPNV-Anbindung und unmittelbarer Anbindung zum umgebenden Landschaftsraum. Gleichzeitig bietet die starke Vernetzung der Akteure einen guten Ansatz für zukünftige Partizipationsprozesse zur Weiterentwicklung der Großsiedlung.

Handlungsbedarf im Gebiet

  • Bildung, Ausbildung, Jugend
    Nachhaltige Sicherung der Bildungsverbünde und Netzwerke;
    Zusammenarbeit mit Eltern;
    Aufwertung, Ausbau und Neubau von Bildungsstandorten, Übergang Schule – Beruf, Sprachentwicklung
  • Arbeit und Wirtschaft
    Verbesserung von Ausbildungsmöglichkeiten für Jugendliche in den ansässigen Betrieben;
    Entwicklung von Konzepten zur Stärkung der Stadtteilzentren;
    Stärkung flankierender Angebote
  • Nachbarschaft
    Begleitung und Verstetigung des vorhandenen Nachbarschaftsnetzwerkes und -einrichtungen;
    Beratungsangebote/-konzepte im Gesundheitsbereich
  • Öffentlicher Raum
    Maßnahmen zur gemeinschaftsfördernden Nutzung der Freiflächen;
    Barrierefreiheit
  • Beteiligung, Vernetzung und Einbindung der Partner
    Beteiligung verschiedener Bewohnergruppen, insbesondere junger Menschen;
    Stärkung bestehender Netzwerke;
    Kommunikation der Projekte und Veranstaltungen


Aktuell im Gebiet durchgeführte Schlüsselprojekte

  • Bildungsverbund Gropiusstadt
  • Campus Efeuweg
  • Service Learning, Seelische Gesundheit, Gropiusstadt 0-1-2-3 (lokale Präventionskette zur Gesundheitsförderung)
  • Interkultureller Treffpunkt IKT, Unterstützung des Netzwerk Nachbarschaft (NWG)



Gropiusstadt; QM Lipschitzallee / Gropiusstadt
Gropiusstadt (1)

Bildungskonferenz 2008
Bildungskonferenz 2008 (2)

Hoffest 2008; QM Lipschitzallee / Gropiusstadt
Hoffest 2008 (3)

Gropiusmeile, Projektagentur; QM Lipschitzallee / Gropiusstadt
Gropiusmeile, Projektagentur (4)

Lipschitzplatz
Lipschitzplatz

Fotos (1, 2, 3, 4): QM Lipschitzallee / Gropiusstadt

Soziale Stadt - Logos
Europäische Union Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin