Soziale Stadt  

 

Soziale Stadt, Quartiersmanagementgebiet – Friedrichshain-Kreuzberg

Boxhagener Platz (Bewohnergetragenes Verfahren)


Boxhagener Platz - Gebietskarte
Gebietskarte

Daten

Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Bezirk Friedrichs­hain-Kreuzberg

Ende der Förderung: 16.12.2008
Fläche: 75,61 ha
Einwohnerinnen und Einwohner: 21.757
Bewohnerinnen und Bewohner mit Migrationshintergrund: 19,6 %
(Stand: 30. Juni 2010)

Weitere Informationen

 
Das Gebiet Boxhagener Platz befindet sich im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg mitten im Ortsteil Friedrichshain. Das 75 ha große Quartier gehört mit seinen ca. 18.500 Bewohnern zu den am dichtesten besiedelten Gebieten der Stadt und weist typische Mietskasernenbebauung aus der Zeit der vorletzten Jahrhundertwende auf. Mit den relativ wenigen Neubauten, die nach dem Krieg und nach 1990 entstanden, blieb die Blockstruktur im wesentlichen erhalten. Die Berliner Mischung von Wohnen und Gewerbe ist hier traditionell vorhanden. Das Gewerbe befindet sich in einer heftigen Umstrukturierung. Der verstärkte Fortzug von Familien mit Kindern und Erwerbstätigen war der Auslöser für die Einrichtung eines Quartiersmanagements. Dessen Ziel ist es, unter breiter Beteiligung der Bewohnerschaft das Gebiet als Wohn-, Arbeits- und Freizeitstandort attraktiver zu gestalten.

Das Quartiersgebiet wird im Norden von der Frankfurter Allee und im Osten im wesentlichen durch Helmerding-, Holtei-, Weichsel-, Scharnweber- und Gürtelstraße begrenzt (neben dem Sanierungsgebiet Ostkreuz/Traveplatz). Im Süden bildet die Revaler Straße die Begrenzung, im Westen folgt diese der Niederbarnim-, Simon-Dach- und der Libauer Straße. Da das Quartiersmanagementgebiet nur über sehr wenige Grünflächen verfügt, steht ihre Erhaltung und Pflege im Vordergrund. Der neu gestaltete Boxhagener Platz bildet die grüne Oase des Quartiers und bietet kleinen und großen Anwohnern Erholung und Entspannung.

Nach Beendigung der Tätigkeit der ASUM als Quartiersmanagement-Beauftragter im Jahre 2005 ist es Aufgabe des Bezirks, die Aktivitäten der Vereine und Netzwerke zu unterstützen sowie den Bewohnerinnen und Bewohnern durch geeignete Beteiligungsverfahren auch weiterhin Möglichkeiten zu eröffnen, sich an der Gebietsentwicklung zu beteiligen.

Das Quartier hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Eine positive Veränderung ist im Bereich der Gewerbeentwicklung zu verzeichnen. Durch vielfältige Formen der Bürgerbeteiligung wie Befragungen im öffentlichen Raum, Open Space, thematische Arbeitsgruppen und Bewohnergremien (die über die Mittelvergabe mitbestimmten), die Jurys für den Quartiersfonds, der Aktionsfondsbeirat und der Quartiersbeirat sind die Handlungsschwerpunkte für die Quartiersentwicklung bestimmt worden. Dabei hatten die Verbesserung des Wohnumfeldes, die Qualifizierung der Bildungseinrichtungen und die Gewerbe- und Wirtschaftsentwicklung eindeutige Priorität. In all diesen Bereichen werden positive Veränderungen wahrgenommen.

Das Kiezportal wird von ViperMedia, M. Neumann & T. Rödiger GbR, Schreinerstraße 61 in 10247 Berlin weitergeführt.

Panorama Boxhagener Platz

Spielplatz auf dem Boxhagener Platz
Spielplatz auf dem Boxhagener Platz

Wismarplatz
Wismarplatz


Wühlischplatz

Soziale Stadt - Logos
Europäische Union Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin