Wir über uns  

 

Transparente Verwaltung

Was macht eigentlich… die Verkehrsabteilung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt?


Staatssekretär für Verkehr und Umwelt Christian Gaebler begrüßt die Gäste.
Staatssekretär für Verkehr und Umwelt Christian Gaebler begrüßt die Gäste.

Am 15. September 2015 konnten sich Bürgerinnen und Bürger über Projekte und Themen der Verkehrsabteilung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt informieren. Auf einer Tour durch die Berliner Mitte erklärte Abteilungsleiter Burkhard Horn mit seinen Kollegen, worauf es bei der Verkehrsplanung in der Stadt ankommt.

"In Berlin ist die Mobilität für Menschen und Wirtschaft gesichert." Das vermittelten Abteilungsleiter Burkhard Horn und seine Mitarbeiter überzeugend den Gästen, von denen viele auch in Verkehrsverbänden und Vereinen organisiert sind. Der Staatssekretär für Verkehr und Umwelt, Christian Gaebler begrüßte erfreut die mit Fahrrädern und Warnwesten ausgestattete Gruppe vor dem Gebäude der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt am Köllnischen Park. Er erläuterte Allgemeines und Politisches zur Berliner Verkehrsplanung. Burkhard Horn stellte seine Abteilung vor: "Ca. 100 Personen arbeiten in der Verkehrsabteilung und sind in fünf thematisch unterschiedliche Referate gegliedert. Das Spektrum der Arbeit reicht von den ministeriellen und bundespolitischen Aufgaben einer Landesverwaltung bis zu konkreten kommunalen Planungsaufgaben."

Imke Steinmeyer leitet das Referat für Grundsatzangelegenheiten der Verkehrspolitik. Langfristige Strategien gehören zu ihren Aufgaben. "Den Blick aus der Vogelperspektive" benötigt sie für die gesamtstädtische Verkehrsplanung. Sie hatte den Stadtentwicklungsplan (StEP) Verkehr als "verkehrspolitisches Kursbuch" Berlins dabei und erläuterte seine Funktion sowie die Ableitung ganz konkreter Vorhaben wie etwa der Schaffung von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge aus einem solchen Planwerk.

Baustelle der U5 besichtigt

Dann ging es mit dem Fahrrad durch den dichten Feierabendverkehr von Berlin. Der nächste Halt: Baustelle der U5 Unter den Linden. Die Bauleiter der BVG, die im Auftrag der Senatsverwaltung für diese Baustelle verantwortlich sind, verteilten Bauhelme an die Gäste. Hier entsteht ein Kreuzungsbahnhof von U5 und U6, der im Rohbau fast fertig ist. "Der ÖPNV ist wichtig für die Stadt", meinte Axel Schwipps vom ÖPNV-Referat der Abteilung und erläuterte die Funktion der neuen Linie im ÖPNV-Netz der Stadt. Bei solchen Infrastrukturmaßnahmen erhalten die Bauherren (in diesem Fall die BVG) ihr Baurecht durch sogenannte Planfeststellungsverfahren, wie Oktay Yurdakul, der beim Senat die dafür zuständige Behörde leitet, ausführte.

Verkehrsabteilung als Aufsichtsbehörde

Weiter ging es durch die Stadt Richtung Inselbrücke. Von hier aus hatten die Gäste einen guten Blick auf die Mühlendammschleuse und den historischen Hafen. Michael Beer leitet das Referat, in dem u. a. verschiedenste oberste Landesbehörden (von Straßenverkehr und Straßenrecht bis zu Gefahrgut und Güterkraftverkehr) angesiedelt sind. Sein Mitarbeiter Jörg Liemann kümmert sich im Referat aus behördlicher Sicht um Schifffahrt und Häfen. "Wir sind überwiegend eine Aufsichtsbehörde. Sofern ich ein Dienstboot hätte, dürfte ich auch ein Blaulicht mitführen", meinte er schmunzelnd mit Blick auf den Abteilungsleiter. Das Thema Wasser sei in Berlin sehr wichtig. Berlin habe 234 Kilometer Wasserstraßen. Das könne man sich leicht merken, weil es dem Umfang der Stadt entspreche.

Zu den Aufgaben der Schifffahrtsaufsichtsbehörde gehören z. B. Genehmigungen zu erteilen, Klagen zu regeln, oder auch einmal über den Einsatz eines Eisbrechers auf den Berliner Wasserstraßen zu entscheiden.

Wirtschaftsverkehr regeln

An dieser Stelle stellte Julius Menge sein Aufgabengebiet rund um den Wirtschaftsverkehr vor. "Das 2006 beschlossene integrierte Wirtschaftsverkehrskonzept liefert eine gründliche Analyse der vorhandenen Entwicklungstrends und daraus abzuleitende Maßnahmen. Gleichwohl muss es ständig auf die tatsächliche Verkehrsentwicklung angepasst werden", so Menge.

Vom Alltag der Straßenplanung

Zum Abschluss der Rundfahrt gab Horst Wohlfahrt von Alm, Leiter des Referats "Planung und Gestaltung von Straßen und Plätzen" an der Kreuzung Brückenstraße/Rungestraße einen Einblick in die Komplexität der Planung von Berlins Straßen, gerade vor dem Hintergrund des sich wandelnden Mobilitätsverhaltens und der Förderung von Rad- und Fußverkehr.

Dann steuerte die Gruppe wieder zurück zur Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt am Köllnischen Park. Burkhard Horn und sein Team nutzten hier das rege Interesse der Gäste, um Anregungen rund um den Berliner Verkehr aufzunehmen und Fragen zu beantworten. Vor allem die Komplexität einer U-Bahnbaustelle hatte die Gäste sehr beeindruckt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger informieren sich über die Verkehrsverwaltung.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger informieren sich über die Verkehrsverwaltung.

Referatsleiterin Imke Steinmeyer erklärt die ministeriellen Aufgaben der Verkehrsabteilung.
Referatsleiterin Imke Steinmeyer erklärt die ministeriellen Aufgaben der Verkehrsabteilung.

Die Gäste besichtigen die Baustelle der U5 Unter den Linden.
Die Gäste besichtigen die Baustelle der U5 Unter den Linden.

Der Rohbau des U-Bahnhofs ist fast fertig.
Der Rohbau des U-Bahnhofs ist fast fertig.

Die Gäste stehen staunend auf der U-Bahnbaustelle.
Die Gäste stehen staunend auf der U-Bahnbaustelle.

Letzter Halt der Tour ist an der Schleuse Mühlendamm.
Letzter Halt der Tour ist an der Schleuse Mühlendamm.
 
Die Gäste bewundern die Stadtsilhouette am Wasser.
Die Gäste bewundern die Stadtsilhouette am Wasser.
Jörg Liemann erläutert die Aufgaben der Verkehrsabteilung zu Schifffahrt und Häfen.
Jörg Liemann erläutert die Aufgaben der Verkehrsabteilung zu Schifffahrt und Häfen.
 
Am Mühlendamm befindet sich der historische Hafen.
Am Mühlendamm befindet sich der historische Hafen.
Julius Menge gibt Informationen zum Wirtschaftsverkehr in Berlin.
Julius Menge gibt Informationen zum Wirtschaftsverkehr in Berlin.
 
Im Ausstellungsraum der Senatsverwaltung am Köllnischen Park können die Gäste Fragen stellen.
Im Ausstellungsraum der Senatsverwaltung am Köllnischen Park können die Gäste Fragen stellen.
Amtsleiter Burkhard Horn diskutiert mit den Gästen.
Amtsleiter Burkhard Horn diskutiert mit den Gästen.