Verkehr  
 

Instrumente bei der Verkehrsplanung

Leitfaden verkehrsintensive Vorhaben


Leitfaden zur Standortbeurteilung und Folgenabschätzung für verkehrsintensive Vorhaben

Eine Standortplanung und Ansiedlungspolitik, die vorausschauend die möglichen verkehrlichen Auswirkungen größerer Vorhaben frühzeitig in alle Überlegungen einbezieht, ist eine der grundlegenden Voraussetzungen für einen wirkungsvollen und stadtverträglichen Personen- und Wirtschaftsverkehr. Fehlentwicklungen in diesem Bereich sind im Nachhinein kaum korrigierbar und manifestieren sich kurz-, mittel- und langfristig als ineffiziente Verkehre, oft auch mit negativen Auswirkungen auf die Umwelt. Ziel aus Berliner Perspektive muss es daher sein, die durch größere Bauvorhaben unterschiedlicher Art an einem bestimmten Standort verursachten Verkehre (und ihre Auswirkungen) bereits in der Phase eines Ansiedlungsinteresses abzuschätzen, diese möglichst aus städtischer Sicht zu optimieren und so das ggf. bestehende Konfliktpotenzial so gering wie möglich zu halten.

Im Jahr 2007 wurde im Rahmen der Umsetzung des "Integrierten Wirtschaftsverkehrskonzepts Berlin" (Handlungsschwerpunkt "Verkehrseffiziente Standortplanung und Ansiedlungspolitik") durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zu diesem Zweck ein "Leitfaden zur verkehrlichen Standortbeurteilung und Verkehrsfolgenabschätzung für verkehrsintensive Vorhaben" bereit gestellt, bestehend aus zwei Teilen:

  • eine Arbeitshilfe für die Verwaltung (Prüfkatalog) und
  • eine Arbeitshilfe für Verkehrsuntersuchungen (Anforderungskatalog).

Der Prüfkatalog dient insbesondere für die Verwaltung als kompaktes Regelwerk zur standardisierten Überprüfung bzw. Abschätzung des Verkehrs selbst und der Verkehrsfolgen von Vorhaben. Die Arbeitshilfe für Verkehrsuntersuchungen (Anforderungskatalog) wurde darauf aufbauend formuliert.

Durch die Definition und Darstellung des erforderlichen Detaillierungsgrades sowie der erwarteten Aussagequalität in Abhängigkeit von der Art des Vorhabens soll eine Qualitätssicherung bei der Erstellung der Verkehrsuntersuchungen gewährleistet werden. Die Verwaltung soll in die Lage versetzt werden, anhand einer Checkliste zügig die Qualität der vorgelegten Analysen zu beurteilen.
Gleichzeitig soll die Erstellung von Verkehrsuntersuchungen durch konkrete Vorgaben bzw. Hinweise für die Dienstleister erleichtert werden.

Derzeit befindet sich der Leitfaden in einer Aktualisierungsphase. Nur so kann sichergestellt werden, dass diese Arbeitsgrundlage den veränderten Mobilitätsansprüchen sowie dem heutigen und zukünftigen Verkehrsverhalten gerecht wird. Nicht zuletzt ist es weiterhin das Ziel, aktuelle Entwicklungen im Bereich der Wirtschaft und der logistischen Ansiedlungen angemessen zu berücksichtigen.

Die Überarbeitung erfolgt schrittweise bis zum Jahr 2014.

Schnellzugriff Verkehrsthemen


Hinweis

Materialien zur Lärmaktionsplanung
Handreichung zur Berücksichtigung der Umweltbelange in der räumlichen Planung mehr

Kontakt

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Grundsatzangelegenheiten der Verkehrspolitik; Verkehrsentwicklungsplanung
Am Köllnischen Park 3
10179 Berlin
Burkhard Horn
Tel.: 030 9025-1650
Fax: 030 9025-1675
E-Mail: burkhard.horn@senstadtum.berlin.de
 


 
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Württembergische Straße 6, 10707 Berlin
Telefonzentrale: 030 90139-3000 / Bürgertelefon: 115

Mietspiegel 2013

Berliner Mietspiegel 2011

Neuer Berliner Mietspiegel
mit Abfrageservice mehr



Tempelhofer Freiheit

Tempelhofer Freiheit

Website für Berliner, Besucher und Touristen, für Event-Veranstalter, Mietinteressenten, Investoren und Pioniere. mehr