Verkehr  
 

Fußverkehrsstrategie

Maßnahmen


Fußverkehrsstrategie, Kinder gehen über einen Zebrastreifen

Die Fußverkehrsstrategie umfasst Maßnahmen aus unterschiedlichsten Handlungsfeldern und Zuständigkeitsbereichen. Zu einer fußverkehrsfreundlichen Stadt gehören vor allem attraktive, barrierefreie und sichere Verbindungen, besonders dort, wo die Fahrbahnen des Autoverkehrs überquert werden müssen - mit oder ohne Ampel. Besonderes Augenmerk verdienen die Einkaufsstraßen, die Wege zu den Läden der Nahversorgung sowie zu den Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel. Um neue Zielgruppen für das Zufußgehen zu gewinnen, soll über die Vorteile des Zufußgehens für die individuelle Gesundheit wie für die Stadt als Ganzes umfassend informiert werden.

Der Beirat "Berlin zu Fuß" als Beratungsgremium des Senats hat diese Themen ausführlich diskutiert und dazu jeweils Empfehlungen für Maßnahmen formuliert. Diese werden im Rahmen der Fußverkehrsstrategie entsprechend den vorhandenen Möglichkeiten umgesetzt.


Schnellzugriff Verkehrsthemen



Mehr zum Thema