Verkehr  

 

Elektromobilität in Berlin - Aktuelle Projekte

WiMobil - Wirkungen von E-Carsharing untersuchen


Carsharing erlebt in Berlin ein deutliches Wachstum und immer mehr Anbieter führen auch Elektrofahrzeuge in ihre Flotte ein. Welche Effekte durch eine stärkere Nutzung von E-Carsharing-Autos auf Mobilität, Verkehr und Umwelt in urbanen Räumen zu erwarten sind, soll im Projekt WiMobil erstmals differenziert untersucht werden. Hierbei werden in den beiden Teststädten Berlin und München sowohl ein flexibles als auch ein stationsgebundenes Carsharing-System analysiert.

Projektinhalte und Arbeitsschwerpunkte


In Berlin wurden für das Projekt die zwei Laborgebiete Steglitz-Friedenau und Prenzlauer Berg definiert, in denen tiefergehende Untersuchungen zur Nutzung des öffentlichen Raums im Kontext von Carsharing durchgeführt werden.

Zur Erprobung wurde im Laborgebieten Steglitz-Friedenau Ladeinfrastruktur an 6 Standorten errichtet. An den errichteten Standorten wird mit unterschiedlichen Methoden sowohl die Nutzung als auch die Fehlbelegung erhoben und ausgewertet.

Im Laborgebiet Steglitz-Friedenau werden darüber hinaus kleinräumige Analysen zur Parkraumnutzung durchgeführt. Dabei werden v.a. die Parkraumbelegung sowie die Verkehrsmittelnutzung von Anwohnenden und Gewerbetreibenden untersucht. Eine Vorher-Untersuchung wurde im Sommer 2013 durchgeführt. Erste Ergebnisse sind nun online verfügbar.

Im März 2015 startete die Nachher-Untersuchung in Friedenau. Hierbei wurden mögliche Veränderungen im Verkehrsverhalten und in der Parkraumsituation untersucht. Die Erhebungen werden derzeit noch ausgewertet.

Projekthintergrund


Das Forschungsprojekt "Wirkung von E-Car Sharing Systemen auf Mobilität und Umwelt in urbanen Räumen)" (WiMobil) wird von den Projektpartnern BMW Aktiengesellschaft, DB Rent GmbH, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), der Universität der Bundeswehr München, der Landeshauptstadt München (Kreisverwaltungsreferat) und dem Land Berlin (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt) durchgeführt. Als assoziierter Partner verstärkt die Vattenfall Europe Innovation GmbH das Projekt im Testfeld Berlin. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) im Rahmen des Förderprogramms "Erneuerbar Mobil".
Das Projekt hat eine Laufzeit vom 01.09.2012 bis zum 31.10.2015.
Austausch vor Ort mit den Anwohnenden; Foto: M. Handrup
Austausch vor Ort mit den Anwohnenden
Foto: M. Handrup

Aktuell


Weitere Informationen und Download


Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt führte in Friedenau eine erste Umfrage zum Parkraum durch