Umzug der Pressestelle

Neue Rufnummern und Postanschrift!
mehr

    Umwelt  

 

Wasser und Geologie

Runder Tisch Grundwasser


Ein Ziel der Koalition ist es, siedlungsverträgliche Grundwasserstände für Gebäude zu erreichen. Aus diesem Grund hat Herr Staatssekretär Christian Gaebler einen Runden Tisch Grundwasser ins Leben gerufen, der eine siedlungsverträgliche Grundwassersteuerung mit den Beteiligten thematisiert. Die drei Veranstaltungen haben am 29.05., 21.08. und am 29.10.2012 stattgefunden.

Die Teilnehmer des Runden Tisches haben vereinbart, die in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt vorhandenen Studien zu diesem Themengebiet sowie im Rahmen der Veranstaltung gehaltene Vorträge u.dgl. zu veröffentlichen.

Abschlussbericht Runder Tisch Grundwasser und Pilotprojekte

Als Ergebnis der drei Veranstaltungen zum Runden Tisch Grundwasser ist von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt der Abschlussbericht „Runder Tisch Grundwassermanagement“ erstellt worden und mit den Stellungnahmen der Betroffenen und Betroffenenvertreter/Innen am 12.08.2014 dem Abgeordnetenhaus vorgelegt worden. Der Bericht mit den Stellungnahmen (pdf-Datei) steht hier zum Download bereit:

Es hat sich dabei herausgestellt, dass die Erwartungshaltung der betroffenen Hausbesitzer gegenüber dem Senat mit den gegebenen wasserwirtschaftlichen Instrumenten, d.h. der Absenkung der Grundwasseroberfläche im Rahmen der Förderung von Grundwasser für die öffentliche Wasserversorgung, jedoch nicht zu erfüllen ist. Denn der Wasserbedarf ist sehr stark und nachhaltig zurückgegangen und wird prognostisch sogar noch weiter zurückgehen.

Das Land Berlin und die Berliner Wasserbetriebe sind zudem gesetzlich nicht verpflichtet, das Grundwasser dauerhaft künstlich abzusenken, nur um die Keller trocken zu halten. Dagegen sind und waren die Betroffenen schon immer nach dem Baugesetz selbst verpflichtet, ihr Gebäude gegen Grundwasser abzudichten.

Alle von den Betroffenen geforderten Maßnahmen, insbesondere flächendeckende Grundwasserabsenkungen, wären für die öffentliche Hand mit immens hohen Kosten verbunden und sind außerdem rechtlich nicht geboten.

Ungeachtet dessen ist der Senat jedoch bemüht, zu möglichen Lösungsansätzen beizutragen:
Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
  • lässt prüfen, inwieweit eine mögliche Bereitstellung zinsgünstiger Kredite für Maßnahmen zur Kellertrockenlegung durchführbar ist und
  • beabsichtigt Pilotprojekte zum lokalen Grundwassermanagement als Hilfe zur Selbsthilfe durchzuführen: eines im Neuköllner „Blumenviertel“ und ein weiteres um den „Boxhagener Platz“ in Friedrichshain.



Runder Tisch vom 29.10.2012

  • Vortrag: Zulassungsvoraussetzungen bei Grundwasserentnahmen
    Kerstin Hähnel / Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
  • Vortrag: Auswertung der vorgeschlagenen Maßnahmen
    Alexander Limberg / Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
  • Protokoll vom 29.10.2012 Teilnehmerliste
  • Zusammenstellung aller Drainagen im öffentlichen Straßenland
  • Merkblatt: Finanzierungshilfen zur Beseitigung von Vernässungsschäden in Sachsen-Anhalt


Runder Tisch vom 21.08.2012

  • Vortrag: Rechtsgrundlagen
    Petra Darkow / Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
  • Vortrag: Kellerwasserschadensmeldung
    Alexander Limberg / Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
  • Vortrag: Vorschläge von Maßnahmen zur Behebung von Kellerwasserschäden in Berlin
    Alexander Limberg / Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
  • Unterlage: Finanzierung von Maßnahmen gegen Vernässung
    Michael Jansen / Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Sachsen-Anhalt / 08.02.2012
  • Protokoll vom 21.08.2012
  • Teilnehmerliste


Runder Tisch vom 29.05.2012

  • Vortrag: Entwicklung der Grundwasserstände in Berlin
    Alexander Limberg / Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
  • Protokoll vom 29.05.2012
    Teilnehmerliste
    Ergänzung des Ökowerks vom 29.08.2012
    Ergänzung von Frau Groth vom 13.08.2012
    Ergänzung von Herrn Widder
  • Betroffenenvertretung Blumenviertel
    Dipl.Ing. Klaus Langer, Bernt Dehmel
    Schreiben vom 07.08.2012
    Dokumentation: Grundwassernotlage und Sicherung siedlungsverträglicher Grundwasserstände in Berlin - Einrichtung eines Berlin-weiten Grundwassermanagements
    Anlage
  • Konzeptstudie vom 11.11.2004: Abwehr von Feuchtigkeitsschäden an Gebäuden in den Sanierungsgebieten Traveplatz-Ostkreuz, Warschauer Straße und im Boxhagener Quartier im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
    Anlage zur Konzeptstudie
  • Drucksache 16/2317 vom 15.04.2009:
    "Wasserbewirtschaftungsplan vorlegen – Wasserwerk Jungfernheide nicht schließen (alt) - Siedlungsverträgliche Grundwasserstände sicherstellen (neu) - Drucksachen Nr. 15/3551, 15/3703, 15/4131, 15/5549 und 16/1264 - Schlussbericht"


Eingangsbild

Umzug der Pressestelle

Neue Rufnummern und Postanschrift!
mehr