Geoportal  



 

Umweltatlas Berlin

04.06 Oberflächentemperaturen bei Tag und Nacht (Ausgabe 2001)

  umweltatlas_logo_klein
Zum Text English Text available

Die Karte besteht aus 3 Teilkarten.

Karte 04.06.1
4.06.1 Oberflächentemperaturen Abend
  Karte 04.06.2
4.06.2 Oberflächentemperaturen Morgen
 
Karte 04.06.3
4.06.3 Oberflächentemperaturdifferenzen Abend-Morgen

Erläuterungen und Kartenimpressum
  1. Die Karten zeigen die flächendeckende Verteilung von Oberflächentemperaturen in einer Abend- und Morgen-Situation auf der Grundlage von Fernerkundungsdaten:
    Aufnahmetage: 13./14.08.2000
    Aufnahmezeitpunkte: 13.08.: 21:45 Uhr MEZ
    14.08.: 10:30 Uhr MEZ
    Satellit: Thematic mapper (Landsat 7)
    Aufnahmehöhe: 705 km über Gelände
    Bildpunktauflösung Erfassung: 60 m x 60 m
    Bildpunktauflösung Darstellung: 30 m x 30 m
    Spektralbereich: 10,4 bis 12,5 µm
    meteorologische Randbedingungen: Erste Monatshälfte mit Wechsel unterschiedlicher Luftmassen mit Niederschlagsaktivitäten, Aufnahmezeitpunkt fällt jedoch zusammen mit dem Höhepunkt einer kurzzeitigen Hochdruckwetterlage mit ganztägigem Sonnenschein.
  2. Bei der Interpretation von Thermalbildern - z.B. in Bezug auf Klimafunktionen - sind folgende Sachverhalte zu beachten:
    • Die berechneten Oberflächentemperaturen entstammen verschiedenen Höhenniveaus (Dächer, Baumkronen, Gewässer etc.). Sie sind somit nicht unmittelbar auf die Lufttemperatur in 2 m Höhe zu übertragen.
    • Vielfach gehen die ausgewiesenen Temperaturwerte der einzelnen Bildpunkte auf das Strahlungsverhalten unterschiedlicher Einzelnutzungen zurück. Vor allem in Übergangsbereichen (Bebauung/Grünflächen bzw. Gewässer/Wälder) ist diese Randbedingung von Bedeutung.
    • Der Grad der Aufheizung bzw. Abkühlung von Oberflächen ist in großem Maße abhängig von der Tageszeit. Für die Darstellung der maximalen Temperaturunterschiede sind im Sommer Termine gegen 14:00 Uhr und 4:00 Uhr MEZ als optimal anzusehen. Somit finden die - nicht zu beeinflussenden - Landsat-Überfliegungen des Berliner Raums ca. 4-6 Stunden „zu früh” statt und können das Thermalverhalten der Oberflächen in ihrer tatsächlichen Varianz nur angenähert wiedergeben.
  3. Die Darstellung der Temperaturunterschiede Abend - Morgen (04.06.3) ist ebenso vor dem Hintergrund der Erfassungszeitpunkte zu interpretieren. Es kann erwartet werden, daß besonders die innerstädtischen Freiflächen bei späteren Befliegungsterminen durch ihr ausgeprägtes Abkühlungsverhalten einen z.T. weit größeren Temperaturgradienten aufweisen würden.

Kartenimpressum

Ausgangs-Maßstab:
1 : 50 000 (Karten 04.06.1 und 04.06.2)
1 : 300 000 (Karte 04.06.3)

Herausgeber:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Sonderbereich Kommunikation

Konzeption:
SenStadt IX B 2 Informationssystem Stadt und Umwelt

Datengrundlage:
Thematic mapper (Landsat 7): Szenen vom 13.08.2000, 21:45 Uhr MEZ und vom 14.08.2000, 10:30 Uhr MEZ

Datenbearbeitung und Kartenerstellung:
Freie Universität Berlin, Institut für Geologie, Geophysik und Geoinformatik, Arbeitsgruppe Fernerkundung;
IX B 2 unter Verwendung des Informationssystems Stadt und Umwelt

Farbkonzept:
FU Berlin; IX B 2

Kartographie:
IX B 2

Bearbeitungsstand:
März 2001

Kartengrundlage:
Digitale Grundkarte Berlin 1:5 000 - DIGK5 - (Blockkarte 01/01)

Ausgabe 1999

Karten als PDF-Dokumente


Zum Text English Text available