Geoportal  



 

Umweltatlas Berlin

04.12 Klimawandel und Wärmebelastung der Zukunft (Ausgabe 2010)

  umweltatlas_logo_klein
Zum Text English Text available

 Kartenpräsentation über den FIS-Broker
Klicken Sie auf die Übersichtskarte, um sie anzuzeigen.

Die Karte besteht aus 6 Teilkarten.

Karte 04.12.1 Jahresmittel der Tage mit Wärmebelastung für den Bezugszeitraum 1971-2000 (Ausgabe 2010)
4.12.1 Jahresmittel der Anzahl der Tage mit Wärmebelastung 1971-2000
  Karte 04.12.2 Zunahme der Tage mit Wärmebelastung 2021-2050 gegenüber dem Bezugszeitraum 1971-2000 (Ausgabe 2010)
4.12.2 Zunahme der Anzahl der Tage mit Wärmebelastung (Jahresmittel) 2021-2050 gegenüber 1971-2000
  Karte 04.12.3 Zunahme der Tage mit Wärmebelastung 2071-2100 gegenüber dem Bezugszeitraum 1971-2000 (Ausgabe 2010)
4.12.3 Zunahme der Anzahl der Tage mit Wärmebelastung (Jahresmittel) 2071-2100 gegenüber 1971-2000
 
Karte 04.12.4 Absolute Anzahl an Tagen mit Wärmebelastung für den Bezugszeitraum 1971-2000 (Ausgabe 2010)
4.12.4 Jahresmittel der Anzahl der Tage mit Wärmebelastung 1971-2000
(einheitliche Farbreihe in den Karten 04.12.4 bis 04.12.6)
  Karte 04.12.5 Absolute Anzahl an Tagen mit Wärmebelastung für den Projektionszeitraum 2021-2050 (Ausgabe 2010)
4.12.5 Jahresmittel der Anzahl der Tage mit Wärmebelastung 2021-2050
  Karte 04.12.6 Absolute Anzahl an Tagen mit Wärmebelastung für den Projektionszeitraum 2071-2100 (Ausgabe 2010)
4.12.6 Jahresmittel der Anzahl der Tage mit Wärmebelastung 2071-2100

Erläuterungen und Kartenimpressum
  1. Zur Abschätzung, inwieweit und wo Berlin von den temperaturbedingten Folgen des Klimawandels betroffen sein wird, wurde Anfang 2008 eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Deutschen Wetterdienst (DWD), Abteilung Klima- und Umweltberatung und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abteilung Geoinformation, Referat Informationssystem Stadt und Umwelt abgeschlossen, die Anfang 2010 erfolgreich beendet werden konnte (DWD 2010).
  2. Ansatz der hier präsentierten Karten und Daten war somit die Fragestellung, wie sich auf der Basis heute vorliegender Erkenntnisse und Modelldaten die thermischen Verhältnisse in Berlin entwickeln könnten. Dies ist auch deshalb von besonderem Interesse, da davon auszugehen ist, dass heute noch als nicht wärmebelastet bewertete Stadtgebiete durch die fortdauernde Klimaerwärmung in den nächsten Jahrzehnten einer deutlichen höheren sommerlichen Hitze ausgesetzt sein dürften. Dies gilt sowohl von der zu erwarteten absoluten Höhe der erreichten Temperaturwerte als auch von der Andauer der Hitzeperioden.
  3. Es ging also im wesentlichen um eine Bestandsaufnahme der zu erwartenden Klimafolgen insbesondere in den bebauten Bereichen, wo die Verwundbarkeit der Stadtbewohner - und hier vor allem der älteren Bevölkerung - am größten ist.
  4. Das methodische Vorgehen zur kleinräumigen lokalen Ausprägung möglicher durch den globalen Klimawandel verursachter Folgen ist noch "Forschungsneuland", in keiner Weise standardisiert und somit in der Interpretation der Ergebnisdaten immer mit gewissen Unsicherheitsfaktoren versehen.

Kartenimpressum

Ausgangs-Maßstab:
1 : 50 000

Herausgeber:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Sonderbereich Kommunikation

Konzeption:
Referat III F (Informationssystem Stadt und Umwelt) in Verbindung mit
Deutscher Wetterdienst (DWD), Abteilung Klima- und Umweltberatung

Textentwurf:
DWD

Textredaktion:
III F

Datengrundlage:

  • Datengrundlagen aus dem Informationssystem Stadt und Umwelt (ISU):
    • Auswertungen der Nutzungsdatei, Stand 2005
    • Versiegelung (u.a. Multispektrale SPOT5-Szene), Stand 2005
  • Automatisierte Liegenschaftskarte - ALK / Gebäudedaten, SenStadt Abt. III, Stand Dez. 2008
  • ATKIS Gelände- und Nutzungsdaten sowie Gebäudedaten für den Bearbeitungsraum im Land Brandenburg
  • Resultate der Regionalen Klimamodelle REMO und WETTReg, angetrieben von Simulationen des globalen Klimamodells ECHAM5-MPI-OM, Scenario A1B

Datenbearbeitung und Kartenerstellung:
DWD
III F unter Verwendung des Informationssystems Stadt und Umwelt

Farbkonzept:
DWD
III F

Bearbeitungsstand:
April 2010

Kartengrundlage:
Blockkarte 1 : 5.000 (ISU5) des ISU (Informationssystem Stadt und Umwelt) der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, III F, Stand 31.12.2005

Ausgabe 2010

Karten als PDF-Dokumente

Zusätzlich werden folgende im Text enthaltene Abbildungen als Karten zur Verfügung gestellt:


Zum Text English Text available