Geoportal  



 

Umweltatlas Berlin

04.11 Klimamodell Berlin - Bewertungskarten 2001 (Ausgabe 2004)

  umweltatlas_logo_klein
Zum Text English Text available

 Kartenpräsentation über den FIS-Broker
Klicken Sie auf die Übersichtskarte, um sie anzuzeigen.

Dieses Thema beinhaltet 2 Karten.

Karte 04.11.1 Klimafunktionen 2001 (Ausgabe 2004)
4.11.1 Klimafunktionen
Erläuterungen und Kartenimpressum

Die dargestellten Ergebnisse zum Klimamodell Berlin wurden unter Anwendung des regionalen Klimamodelles FITNAH (Flow Over Irregular Terrain With Natural And Anthropogenic Heat Sources) berechnet. Das wesentliche Ziel der Untersuchungen bestand darin, die Veränderungen der klimatischen Verhältnisse in den städtischen Strukturen Berlins zu prognostizieren und in den Bewertungskarten 04.11 für die Planung aufzubereiten.

Das Modell FITNAH berechnet meteorologische Größen auf einem dreidimensionalen Gitternetz. Für die vorliegenden Bewertungskarten wurde eine Rasterauflösung von 200 m x 200 m ausgewählt und in einem eigenen Kartensatz 04.10 dargestellt.

Die Klimafunktionskarte bildet den planungsrelevanten Ist-Zustand der Klimasituation ab. Dabei werden bioklimatische Belastungszustände, Ausgleichsleistungen kaltluftproduzierender Flächen sowie räumliche Beziehungen zwischen Ausgleichs- und Wirkungsräumen dargestellt. Da sowohl die Ausgleichsleistungen als auch die Belastungen klassifizierbar sind, lassen sich planerische Prioritäten ermitteln um zu verdeutlichen, welche Siedlungsflächen von Veränderungen in Ausgleichsräumen betroffen sein können.

Die abzugrenzenden klimatischen Funktionsräume sollen Aussagen darüber liefern, in welchen Gebieten

  • einerseits ein Potential zur Entlastung anderer (angrenzender und auch weiter entfernter) Räume vorhanden ist,
  • andererseits über den großräumigen Einfluss hinaus am stärksten Zusatzbelastungen zu erwarten sind,
  • bevorzugt Luftaustauschbereiche anzunehmen sind, d.h. eine wichtige Rolle für den bodennahen Frischlufttransport übernommen wird.

Kartenimpressum

Ausgangs-Maßstab:
1 : 50 000

Herausgeber:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Sonderbereich Kommunikation

Konzeption:
Gruppe IX B 2 (Informationssystem Stadt und Umwelt) in Verbindung mit
GEO-NET Umweltplanung und GIS-Consulting GbR; Prof. Groß

Textentwurf:
GEO-NET; IX B 2

Textredaktion:
IX B 2

Datengrundlage:
Nutzungs, Stadtklima- und Geländehöhenangaben des ISU Berlin;
Flächenmonitoring mit gesamtstädtisch bedeutsamen Veränderungspotenzialen,
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, IA 1, 2001
ATKIS Gelände- und Nutzungsdaten für Flächen außerhalb von Berlin
Geländehöhendaten des CORINE-Projektes für Flächen außerhalb von Berlin

Datenbearbeitung und Kartenerstellung:
GEO-NET, Prof. Groß unter Verwendung des Klimamodelles FITNAH;
Geoinfo, C. Nitzsche
IX B 2

Farbkonzept:
IX B 2

Bearbeitungsstand:
Juni 2004

Kartengrundlage:
Digitale Grundkarte 1:5.000 (Blockkarte), Stand Januar 2002, Senatsverwaltung
für Stadtentwicklung IX B 2 (Informationssystem und Umwelt), statistische
Blöcke (schwarz), Bezirksgrenzen (lila), Landesgrenze (grün)

Juni 2004

  Karte 04.11.2 Planungshinweise Stadtklima 2001 (Ausgabe 2004)
4.11.2 Planungshinweise Stadtklima
Erläuterungen und Kartenimpressum

Die dargestellten Ergebnisse zum Klimamodell Berlin wurden unter Anwendung des regionalen Klimamodelles FITNAH (Flow Over Irregular Terrain With Natural And Anthropogenic Heat Sources) berechnet. Das wesentliche Ziel der Untersuchungen bestand darin, die Veränderungen der klimatischen Verhältnisse in den städtischen Strukturen Berlins zu prognostizieren und in den Bewertungskarten 04.11 für die Planung aufzubereiten.

Das Modell FITNAH berechnet meteorologische Größen auf einem dreidimensionalen Gitternetz. Für die vorliegenden Bewertungskarten wurde eine Rasterauflösung von 200 m x 200 m ausgewählt und in einem eigenen Kartensatz 04.10 dargestellt.

Die Planungshinweiskarte stellt die integrierende Bewertung der in der Klimafunktionskarte dargestellten Sachverhalte im Hinblick auf planungsrelevante Belange dar. Aus ihr lassen sich Schutz- und Entwicklungsmaßnahmen zur Verbesserung von Klima und - über die Effekte der Verdünnung und des Abtransportes - auch der Luft ableiten. Dem Leitgedanken dieser Bemühungen entsprechen die Ziele zur

  • Sicherung,
  • Entwicklung und
  • Wiederherstellung

klima- und immissionsökologisch wichtiger Oberflächenstrukturen.

Die zugeordneten Planungshinweise geben Auskunft über die Empfindlichkeit gegenüber Nuzungsänderungen, aus denen sich klimatisch begründete Anforderungen und Maßnahmen im Rahmen der räumlichen Planung ableiten lassen.

Kartenimpressum

Ausgangs-Maßstab:
1 : 50 000

Herausgeber:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Sonderbereich Kommunikation

Konzeption:
Gruppe IX B 2 (Informationssystem Stadt und Umwelt) in Verbindung mit
GEO-NET Umweltplanung und GIS-Consulting GbR; Prof. Groß

Textentwurf:
GEO-NET; IX B 2

Textredaktion:
IX B 2

Datengrundlage:
Nutzungs, Stadtklima- und Geländehöhenangaben des ISU Berlin;
Flächenmonitoring mit gesamtstädtisch bedeutsamen Veränderungspotenzialen,
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, IA 1, 2001
ATKIS Gelände- und Nutzungsdaten für Flächen außerhalb von Berlin
Geländehöhendaten des CORINE-Projektes für Flächen außerhalb von Berlin

Datenbearbeitung und Kartenerstellung:
GEO-NET, Prof. Groß unter Verwendung des Klimamodelles FITNAH;
Geoinfo, C. Nitzsche
IX B 2

Farbkonzept:
IX B 2

Bearbeitungsstand:
Juni 2004

Kartengrundlage:
Digitale Grundkarte 1:5.000 (Blockkarte), Stand Januar 2002, Senatsverwaltung
für Stadtentwicklung IX B 2 (Informationssystem und Umwelt), statistische
Blöcke (schwarz), Bezirksgrenzen (lila), Landesgrenze (grün)

Juni 2004

Karten als PDF-Dokumente


Zum Text English Text available