Geoportal  



 

Umweltatlas Berlin

02.18 Geothermisches Potenzial - spezifische Wärmeleitfähigkeit und spezifische Entzugsleistung (Ausgabe 2018)

  umweltatlas_logo_klein
Zum Text English Text available

 Kartenpräsentation über den FIS-Broker
Klicken Sie auf die Übersichtskarte, um sie anzuzeigen.

Die Karte besteht aus 12 Teilkarten.

Karte 02.18.1
02.18.1 Spezif. Wärme­leitfähigkeit bis 40 m
  Karte 02.18.2
02.18.2 Spezif. Wärme­leitfähigkeit bis 60 m
  Karte 02.18.3
02.18.3 Spezif. Wärme­leitfähigkeit bis 80 m
  Karte 02.18.4
02.18.4 Spezif. Wärme­leitfähigkeit bis 100 m
 
Karte 02.18.5
02.18.5 Spezif. Entzugsleistung bis 40 m, für 1.800 h/a
  Karte 02.18.6
02.18.6 Spezif. Entzugsleistung bis 60 m, für 1.800 h/a
  Karte 02.18.7
02.18.7 Spezif. Entzugsleistung bis 80 m, für 1.800 h/a
  Karte 02.18.8
02.18.8 Spezif. Entzugsleistung bis 100 m, für 1.800 h/a
 
Karte 02.18.9
02.18.9 Spezif. Entzugsleistung bis 40 m, für 2.400 h/a
  Karte 02.18.10
02.18.10 Spezif. Entzugsleistung bis 60 m, für 2.400 h/a
  Karte 02.18.11
02.18.11 Spezif. Entzugsleistung bis 80 m, für 2.400 h/a
  Karte 02.18.12
02.18.12 Spezif. Entzugsleistung bis 100 m, für 2.400 h/a

Erläuterungen und Kartenimpressum
  1. Datengrundlage der Karte sind die Bohrungsdatenbank der Arbeitsgruppe Landesgeologie der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mit ca. 14.950 Bohrungen mit einer Tiefe von 40 m und mehr, aus geologischen Schnitten abgeleitete Interpretationsprofile sowie der anhand der Grundwasserstandsmessung vom Mai 2017 und der digitalen Geländehöhendaten abgeleitete Abstand der Grundwasserdruckfläche.

  2. Es erfolgte die Zuordnung der Einzelgesteinsbeschreibungen zu zehn Gesteinsklassen mit zugehörigen spezifischer Wärmeleitfähigkeit.

  3. Die mittlere spezifische Wärmeleitfähigkeit für die gesamte Bohrung bzw. virtuelle Stützstelle wurde durch gewichtete Mitteilung der einzelnen schichtbezogenen Wärmeleitfähigkeiten für die ausgewählte Tiefe bestimmt. Für die Erstellung der Karte wurden die für alle Bohrungen und Stützstellen berechneten Wärmeleitfähigkeiten anschließend interpoliert.

Kartenimpressum

Ausgangs-Maßstab:
1 : 50 000

Herausgeber:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Kommunikation

Konzeption:
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK)
Arbeitsgruppegruppe II B 3 Landesgeologie
in Verbindung mit
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Arbeitsgruppegruppe III D 1 Umweltatlas

Textentwurf:
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK)
Arbeitsgruppegruppe II B 3 Landesgeologie

Datengrundlage:

  • Bohrungen in den entsprechenden Tiefen (SenUVK) (siehe Datengrundlagen zu den Einzelkarten im FIS-Broker);
  • Geologischer Atlas von Berlin (aus Schnitten abgeleitete Interpretationsprofile) (SenUVK)
  • Grundwasserstandsmessungen Mai 2017 (SenUVK)
  • Wärmeleitfähigkeitsmessungen (SenUVK)

Datenbearbeitung und Kartenerstellung:
HGC Hydro-Geo-Consult GmbH

Bearbeitungsstand:
Oktober 2018

Kartengrundlage
Blockkarte 1 : 5.000 (ISU5, Raumbezug Umweltatlas 2015)

Koordinatensystem:
ETRS89 / UTM Zone 33N, EPSG:25833

Ausgabe 2018

Karten als PDF-Dokumente


Zum Text English Text available