Geoportal  



 

Umweltatlas Berlin

1.09 Radioaktivität im Boden (Cäsium-134 und Cäsium-137)

  umweltatlas_logo_klein
Zum Text English Text available

Die Karte besteht aus 4 Teilkarten, diese werden ausschließlich als PDF-Dokumente angeboten.

Karte 01.09.1
1.09.1 Cs-137 vor dem Reaktorunfall in Tschernobyl
  Karte 01.09.2
1.09.2 Deposition von Cs-134 und Cs-
137 infolge des Reaktorunfalles
in Tschernobyl
 
Karte 01.09.3
1.09.3 Cs-134 und Cs-137 am 01. Mai
1987
  Karte 01.09.4
1.09.4 Cs-134 und Cs-137 am 01. Mai
1991

Erläuterungen und Kartenimpressum
  1. Die Flächenaktivität stellt eine pysikalische Größe zur Beschreibung der Radioaktivität dar. Sie gibt an, wieviele Atomkerne eines radioaktiven Isotopes sich pro Zeiteinheit und bezogen auf 1 m² umwandeln. Die Einheit ist das Becquerel (Bq).
  2. Die der Auswertung zugrundeliegenden Bodenproben wurden an insgesamt 218 Meßpunkten im gesamten Stadtgebiet von Berlin und dem näheren Umland zwischen Dezember 1988 und Oktober 1991 in den obersten 12 cm des Bodens entnommen und auf ihren Gehalt an radioaktiven Isotopen analysiert.
  3. Für die Darstellungen der Auswirkungen des Reaktorunfalles von Tschernobyl wurden die beiden Isotope Cäsium-134 und Cäsium-137 ausgewählt, da die Hauptbeiträge für die Belastung der Umwelt vor allem von diesen Nukliden zu erwarten sind.
  4. Die Werte der Meßpunkte wurden durch Semivariogramm-Analyse und ein Verfahren zur räumlichen Interpolation (Kriging) auf die Fläche übertragen und in daraus berechneten Isolinien dargestellt. Dabei konnte für einen Teilbereich aufgrund fehlender Ausgangsdaten kein Flächenbezug hergestellt werden.

Kartenimpressum

Ausgangs-Maßstab:
1 : 125 000

Herausgeber:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz
Referat Öffentlichkeitsarbeit

Konzeption:
Gruppe III A 5 (Ökologische Planungsgrundlagen), VI C (Strahlenmeßstelle)

Datengrundlage:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz Berlin,
Meßprogramm Radioaktivität der Strahlenmeßstelle VI C

Datenbearbeitung und Kartenerstellung:
III A 5 unter Verwendung des Umweltinformationssystems (UIS) Berlin,
Martin Kannenberg

Farbkonzept:
III A 5, Ralf Armbruster

Bearbeitungsstand:
März 1992

Kartengrundlage:
Digitale Arbeitskarte 1 : 50 000 des UIS Berlin,
Analoge Karte 1 : 150 000, Stand 1992,
Oliver Hoffmann, Robert Kollar

Ausgabe 1999

Karten als PDF-Dokumente


Zum Text English Text available