Geoportal  



 

Umweltatlas Berlin

03.03 Stickoxide - Emissionen und Immissionen (Ausgabe 1994)

Kartenansicht English Text available Inhalt    zurück weiter

Methode

Die Daten der 1 x 1 km-Emissionen der Stickoxide werden sowohl als Farbraster als auch als absoluter Wert dargestellt. Die Farbdarstellung erfolgt anhand gerundeter Zahlen.

Passend zu den Darstellungen der Emissionen werden die verursacherbezogenen berechneten Immissionen der Summe der Stickoxide für das Jahr 1989 dargestellt, welche mit Hilfe der oben beschriebenen Ausbreitungsrechnungen auf der Grundlage des in der TA-Luft beschriebenen Gauß-Modell-Ansatzes ermittelt wurden.

Da die Immissionsmessungen laufend erfolgen, konnte für ihre Darstellung das aktuellere Jahr 1991 ausgewählt werden. Die gemessenen Immissionen sind als Jahresmittelwerte der Summe der Stickoxide zum Vergleich mit den Ergebnissen der Ausbreitungsrechnungen und als Stickstoffdioxid zum Vergleich mit den Grenzwerten dargestellt. Für NO2 wurden die Grenzwerte IW1 und IW2 der TA-Luft 1986 als Klassenwerte für die Abgrenzung der höchsten Klasse gewählt. Ihnen wurden die Kenngrößen I1 (Jahresmittelwert) und I2 (98 %-Wert) gegenübergestellt. Gegenüber der Darstellung im Umweltatlas 1985 wurde der Grenzwert für die Kurzzeitbelastung (98-Perzentil - Karte 03.03.10) der zwischenzeitlich novellierten TA-Luft 1986 angepaßt.

Die Interpolation der Isolinien erfolgte per Hand. Zusätzlich sind die jeweiligen Werte der BLUME-Meßstationen, unterschieden nach Art der Stationen, dargestellt.

Kartenansicht English Text available Inhalt    zurück weiter

umweltatlas_logo_klein