Geoportal  



 

Umweltatlas Berlin

01.13 Planungshinweise zum Bodenschutz (Ausgabe 2008)

Kartenansicht English Text available Inhalt    kein zurück weiter

Problemstellung

Der vorsorgende Bodenschutz zentriert sich auf den Schutz der Bodenfunktionen, wie sie in den Karten 01.12.1 bis 01.12.5 einzeln und in 01.12.6 zusammenfassend dargestellt sind (Faensen-Thiebes et al. 2006, SenStadt 2006). Auf diesen Bewertungen können die Umweltberichte bzw. Umweltprüfungen im Rahmen einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) oder der Bauleitplanung aufbauen (Faensen-Thiebes & Goedecke 2007). Diese Unterlagen zur Bewertung von Böden und zur Beurteilung von Eingriffen differenzieren nicht in Bedeutung oder Empfindlichkeit zwischen den einzelnen Bodenfunktionen. Darüber hinaus sind für die Anwendung in der Planung Hinweise sinnvoll, wie die Unterschiede in der Leistungsfähigkeit der Böden zu beurteilen sind bzw. was daraus resultierend aus Sicht des Bodenschutzes umgesetzt werden sollte (Gerstenberg et al. 2007).

Die vorliegende Karte soll insbesondere im Rahmen der Bauleitplanung den an der Umweltprüfung beteiligten Bodenschutzbehörden helfen, einen raschen Überblick hinsichtlich der Ziele und Maßgaben des Bodenschutzes für die einzelnen Flächen zu gewinnen. Für die zuständige Bodenschutzbehörde ergibt sich eine zügige Einordnung und Bewertung des Planungsfalls und eine Ableitung ggf. erforderlicher Maßgaben. Planungsentscheidungen und Planungsabläufe können so aus Sicht des Bodenschutzes verbessert werden.

Die Vielfalt und räumliche Kleinteiligkeit der jeweiligen Bewertungen und Maßnahmenvorschläge sind in einer analogen Karte nicht mehr adäquat darstellbar. Die Karte baut deswegen auf der digitalen Sachdatenanzeige des FIS-Brokers auf, die zu den ausgewählten Flächen die detaillierten Sachinformationen, Bewertungen und Maßnahmenvorschläge darstellt, die in einer analogen Karten nicht mehr ausweisbar wären.

Kartenansicht English Text available Inhalt    kein zurück weiter

umweltatlas_logo_klein