Geoportal  



 

Umweltatlas Berlin

01.06 Bodenkundliche Kennwerte (Ausgabe 2002)

Kartenansicht English Text available Inhalt    zurück weiter

01.06.6 Mittlere pH-Werte als Mittel aus Ober- und Unterboden


Beschreibung

Der pH-Wert (Bodenreaktion) beeinflusst die chemischen, physikalischen und biologischen Eigenschaften des Bodens. Er wirkt sich auf die Verfügbarkeit von Nähr- und Schadstoffen aus und gibt Auskunft über die Fähigkeit des Bodens, Säuren oder Basen zu neutralisieren. Er ist bedeutend für die Filter- und Pufferpotenziale der Böden. Bei niedrigen pH-Werten können daher im Boden keine Säuren neutralisiert werden, die Schwermetallverbindungen gehen zunehmend in Lösung und die verfügbaren Nährstoffe sind weitgehend ausgewaschen.

Methode

Die pH-Werte wurden für die Bodengesellschaften unter Berücksichtigung der Flächennutzung aus vorhandenen Unterlagen abgeleitet. Die Angaben wurden im wesentlichen den Profilschnitten von Grenzius (1987) entnommen. Einige Werte sind gutachterlich ergänzt worden, meist unter Verwendung einer Vielzahl verschiedener bodenkundlicher Gutachten. Lagen keine Messwerte vor, wurden die Werte unter Verwendung von Daten vergleichbarer Nutzungen oder vergleichbarer Bodengesellschaften abgeschätzt. Zusätzlich zu den repräsentativen Werten (typische pH-Werte) für den Ober- und Unterboden wurden noch die jeweiligen Maximal- und Minimalwerte bestimmt.

Da für generalisierte Bodenfunktionsbewertungen nur ein charakteristischer pH-Wert pro Fläche weiterverarbeitet werden kann, die pH-Werte aber für Ober- und Unterboden getrennt vorliegen, war es erforderlich, diese zusammenzufassen. Aus den typischen pH-Werten für den Ober- und Unterboden wurde das arithmetische Mittel gebildet. Durch diese Vereinfachung können allgemeine Aussagen bezüglich der Bodenreaktion der Standorte getroffen werden, z.B. ob es sich um mehr alkalische oder saure Standorte handelt. Bei Böden mit sehr unterschiedlichen pH-Werten im Ober- und Unterboden werden durch die Mittelung allerdings Werte erzeugt, die den ökologischen Eigenschaften am Standort nicht immer gerecht werden.

Die Stufung der mittleren pH-Werte als Mittel aus Ober- und Unterboden erfolgte nach der Bodenkundlichen Kartieranleitung (1994) in den Stufen 1 - 13 von äußerst alkalisch bis äußerst sauer (vgl. Tab. 1). Über die Stufung kann die Bodenreaktion entsprechend ihrer Alkalinität oder Azidität differenziert werden.

Tabelle 1: pH-Stufen
pH-Wert pH-Stufe Bezeichnung
≥11 1 äußerst alkalisch
10 - <11 2 sehr stark alkalisch
9 - <10 3 stark alkalisch
8 - <9 4 mittel alkalisch
7,5 - <8 5 schwach alkalisch
7 - <7,5 6 sehr schwach alkalisch
6,5 - <7 7 sehr schwach sauer
6 - <6,5 8 schwach sauer
5 - <6 9 mittel sauer
4 - <5 10 stark sauer
3 - <4 11 sehr stark sauer
<3 12 äußerst sauer
Tabelle 1: pH-Stufen (Bodenkundliche Kartieranleitung, 1994), verändert

Kartenansicht English Text available Inhalt    zurück weiter

umweltatlas_logo_klein