Natur + Grün  

 

Kinderspielplätze: Pankow

Arnimplatz


Spielplatz Arnimplatz

Der Arnimplatz liegt im Bezirk Pankow nördlich des S-Bahn-Rings, nahe der Schönhauser Allee. Ende des 19. Jahrhunderts wurde er als parkähnlicher Stadtplatz angelegt, um dem Mangel an Erholungsflächen entgegen zu wirken. Der Prenzlauer Berg war zu dieser Zeit ein Bezirk, in dem viele Arbeiterfamilien auf engem Raum lebten. Umso wichtiger waren solche grünen Plätze, die nutzbar waren, ohne Eintrittsgeld zu erheben.

Benannt ist der Platz nach dem Dichter Achim von Arnim, der von 1781 bis 1831 lebte und durch seine Liedsammlung "Des Knaben Wunderhorn" berühmt wurde. Gemeinsam mit seiner Frau, Bettina von Arnim, ist er auf dem Denkmal von Bildhauer Michael Klein dargestellt.

Einen Spielplatz gab es hier schon im Jahre 1910, als noch kaum jemand daran dachte, diese Art Aufenthaltsbereiche für Kinder anzulegen. Die heutige Anlage hat mit ihrem Ursprung natürlich kaum noch etwas zu tun. Die Spielgeräte, die an eine mittelalterliche Burg erinnern, wurden erst in den letzten Jahren aufgestellt. Dazu zählen eine Kletterburg mit Schatztruhe, ein Drachen und urige Holzfiguren. Im südlichen Teil des Platzes an der Schivelbeiner Straße gibt es noch einen weiteren Spielbereich für ältere Kinder und Jugendliche mit Ballspielfläche und Klettergeräten.

Verkehrsverbindung: siehe Stadtplan

Spielplatz - Klettergerüst

Kontakt

Straßen- und Grünflächenamt
 
Berlin-Karte
Link zum Stadtplan
Bezirk Pankow von Berlin
 
unter Verwendung des FIS-Broker
unter Verwendung des FIS-Broker






arnimplatz_04
Spielbereich

arnimplatz_05
Spielfigur

arnimplatz_04
Spielbereich