Natur + Grün  

 

Aktuelle Projekte

Park am Gleisdreieck


Park am Gleisdreieck - Eröffnung des Ostparks am 2. September 2011; Foto: © Lichtschwärmer
Foto: © Lichtschwärmer

Kontakt

Grün Berlin GmbH (bis 2017)
 
Park am Gleisdreieck
Link zum Stadtplan
Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin

 
fis_broker_logo_kl
unter Verwendung des FIS-Broker

Das Gelände auf dem ehemaligen Gleisdreieck ist durch eine ereignisreiche Entwicklungsgeschichte gekennzeichnet. Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges diente das Areal als Potsdamer und Anhalter Güterbahnhof. Nach 1945 wurde die Bahnnutzung langsam eingestellt, weite Flächen fielen brach. Aufgrund des Alliiertenstatus von West-Berlin waren die ehemaligen Eisenbahnflächen dem städtischen Einfluss entzogen. Vegetation breitete sich aus und eine einzigartige Naturlandschaft entstand. Zwar wurden während der Bauarbeiten zum Potsdamer Platz Teile des Areals als baulogistische Flächen genutzt und damit vorhandene Vegetationsbestände vernichtet, jedoch sind einzelne ruderale Vegetationsstrukturen bis heute erhalten geblieben.

Als Ausgleichsmaßnahme für die Baumaßnahmen am Potsdamer Platz entstand seit 2008 ein 26 ha großer Park, der gekennzeichnet ist durch eine weitläufige Wiesenlandschaft und Offenheit in Kombination mit der natürlich gewachsenen Vegetation sowie Relikten historischer Bahnanlagen. Die in Nord-Süd-Richtung verlaufende ICE-Trasse fächert den Park in zwei Parkteile auf, die als zusammengehörige Räume wahrgenommen werden. Im übergeordneten Berliner Freiraumverbund bildet der Park einen wichtigen Bestandteil und verbindet den Großen Tiergarten, den Henriette-Hertz-Park und den Tilla-Durieux-Park im Norden mit dem angrenzenden Flaschenhals und dem Schöneberger Südgelände.

Ein wichtiges Ziel des innovativen Gestaltungskonzeptes bestand darin, für die Parkbenutzer differenzierte Angebote zu schaffen um dem vielfach geäußerten Wunsch nach Ruhe, Entspannung und Naturgenuss nachzukommen. Daraus entwickelte sich die Idee einen "Park der zwei Geschwindigkeiten" zu kreieren, in dem sowohl sportliche Aktivität und als auch Kontemplation möglich sind. Einzelne Parksegmente, wie der Interkulturelle Garten Rosenduft und der Naturerfahrungsraum im Ostpark sowie die "Gärten im Garten" im Westpark bilden markante Räume. Beide Parkhälften liegen im Durchschnitt etwa 3 Meter über Straßenniveau und sind barrierefrei erschlossen.

Viele Bürgerinnen und Bürger haben sich über Jahre für die Realisierung einer Parkanlage auf dem ehemaligen Bahngelände eingesetzt. Bereits im Vorfeld des 2006 durchgeführten landschaftsplanerischen Wettbewerbes wurde die Entwicklung des Parks durch eine intensive Bürgerbeteiligung begleitet. Die Ergebnisse flossen direkt in die Ausschreibung des Wettbewerbes ein, den das Atelier Loidl 2006 mit einer offenen Parkgestaltung für sich entschied. Umfragen, Ausstellungen, Planungsforen, Führungen und Feste dienten der Information und Abstimmung der einzelnen Maßnahmen. Der Partizipationsprozess ermöglichte ein flexibles Reagieren auf Ideen und Vorschläge, sodass beispielsweise der Naturerfahrungsraum auf Anregung und mit der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger entstand. Neben regelmäßigen öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltungen, dem Planungsforum, wurden neue Beteiligungsformate entwickelt. Die projektbegleitende Arbeitsgruppe, zu der u.a. durch eine Initiativenplattform gewählte Bürgervertreter gehörten, arbeitete kontinuierlich an den Planungen des Parks mit. Im Rahmen einer prozesshaften Baufertigstellung konnte bei Bedarf nachgesteuert werden.
Mehr Infos zur umfassenden Bürgerbeteiligung:

Park am Gleisdreieck
Größe 26 ha
Freizeitangebote Sport- und Spielflächen, Liegewiesen, Radweg, Natur erfahren
Sonderanlage Interkultuerelle Gärten, Kleingartenanlage, Naturerfahrungsraum für Kinder, Skaterbahn, Hundesauslaufbereich
Rechtsstatus Gewidmete öffentliche Grün- und Erholungsanlage
Entstehungszeit 2008 - 2013
Gesamtkosten ca. 18 Mio. Euro
Landschaftsarchitekt Atelier Loidl
Pflege und Unterhaltung Grün Berlin GmbH (bis 2017) mehr
Verkehrsverbindungen siehe Stadtplan
fill

Literatur:



 Fotogalerie
Fotogalerie


Park am Gleisdreieck - Übersichtsplan
Übersichtsplan

Park am Gleisdreieck - erstes Bürgerfest
Bürgerfest

Park am Gleisdreieck - projektbegleitende Arbeitsgruppe
projektbegleitende Arbeitsgruppe

Park am Gleisdreieck - Weg im Ostpark; Foto: © Lichtschwärmer
Fuß- und Radweg
Foto: © Lichtschwärmer

Park am Gleisdreieck - Baumaßnahmen im Ostpark
Baumaßnahmen im Ostpark

Park am Gleisdreieck - Ostpark; Foto: © Lichtschwärmer
Park am Gleisdreieck
Foto: © Lichtschwärmer

Park am Gleisdreieck - Ostpark; Foto: © Lichtschwärmer
Eröffnung des Ostparks am 02.09.2011
Foto: © Lichtschwärmer

Park am Gleisdreieck - Naturerfahrungsraum; Foto: © Lichtschwärmer
Naturerfahrungsraum
Foto: © Lichtschwärmer


Weitere Informationen

Weitere Hinweise