Planen  

 

Planung

1. Standortkonferenz: Zukunftsraum TXL am 01.10.2008


Innerstädtische Konversionsgebiete werden überall in Europa als enorme Chance für die Stadtentwicklung wahrgenommen. Berlin hat heute schon ein einzigartiges Angebot an solchen Zukunftsräumen. Ende 2011 kommt das riesige Areal des Flughafens Tegel dazu. Weitere rund 450 ha Fläche stehen dann bereit für neue Aufgaben.

Erste Überlegungen zur Nachnutzung des Flughafengeländes sind schon 2004 im Planwerk Westraum formuliert worden. Diese müssen nun überprüft und weiterentwickelt werden. Das Terminalgebäude wird als architekto­nisches Markenzeichen auch in Zukunft seine identitätsstiftende Wirkung für den Bereich behalten. Deshalb werden die Nachnutzungsmöglichkeiten für dieses prägende Gebäude im Verfahren eine wichtige Rolle spielen.

Die erste Standortkonferenz zur Nachnutzung des Flughafens Tegel wird der Auftakt für einen ausführlichen Planungs- und Diskussionsprozess in Berlin sein. Öffentlichkeit und Fachöffentlichkeit sind eingeladen, sich in diese Diskussion über Ideen, Konzepte und Verfahren einzubringen.

Prof. Michael Braum

Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur

Prof. Dr. Jobst Fiedler

Hertie School of Governance

Prof. Dr. Meinhard von Gerkan

gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Senatorin Ingeborg Junge-Reyer

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Reiner Nagel

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Dr. Eric Schweitzer

Präsident der IHK Berlin

Thies Schröder

ts redaktion, Berlin (Moderation)

Veranstaltung

Flughafen Tegel, Luftbild; Foto: SenStadtWohn / Dirk Laubner
Foto: SenStadtWohn / Dirk Laubner

Download

1. Standort­konferenz