Städtebau  

 

Umfeld St. Marienkirche

Anlass



Luftbild 2009

Die Kirchengemeinde St. Marien, das Landesdenkmalamt, die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und der Präventionsrat/Initiative Alexanderplatz, kritisierten seit Jahren die problematische Situation an dem einzigartigen Baudenkmal Marienkirche, im Bereich des touristisch hoch frequentierten Areals am Fernsehturm/Marienkirche. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt beschloss im Jahr 2012 diesen Missstand im Bereich des Umfeldes der Kirche zu verbessern. Mit der Bauausführung wurde im Herbst 2013 begonnen.

Die bereits fertiggestellte Sanierung der Freiflächen am Umfeld Fernsehturm, hat zu einer deutlichen Verbesserung der Aufenthaltsqualität geführt. Da die beiden Bereiche, Umfeld Fernsehturm und Umfeld St. Marienkirche, in unmittelbarem freiräumlichem Zusammenhang stehen und von vergleichbarer touristischer Bedeutung sind, war geplant, die Maßnahmen der Sanierung der Freiflächen um das Areal an der Marienkirche zu erweitern.
Nordportal Marienkirche, 2012
Nordportal Marienkirche, 2012

Grenze zur Karl-Liebknecht-Straße, 2012
Grenze zur Karl- Liebknecht-Straße, 2012