Städtebau  

 

Archiv: Rückblick - Tag der Städtebauförderung am 9. Mai 2015

Reinickendorf


Letteplatz

Der bunte Platz – Ein neuer Spielplatz in der Letteallee


Die Eröffnung des Spielplatzes 'Der bunte Platz'
Die Eröffnung des Spielplatzes "Der bunte Platz"; Foto: QM Letteplatz

Auch bei der Eröffnung des Bunten Platzes im Lettekiez zum Tag der Städtebauförderung hat sich gezeigt, dass der schöne Spielplatz das sichtbare, gemeinsame Ergebnis von vielen Mitspielern des Quartiersmanagements ist. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich Kinder der Kita Letteallee, Mittelbruchzeile und der Reginhard Grundschule auf dem neuen Spielplatz zur Einweihungsfeier.

In einem Beteiligungsverfahren hatten sie ihre Wünsche und Anregungen eingebracht und auch den Namen Bunter Platz ausgewählt. Zusammen mit den Kindern haben dann auch weitere Akteure wie die Steuerungsrunde des Quartiersverfahrens, Fachleute des Gartenbauamtes, des Planungsbüros, der Baufirma und zahlreiche Nachbarinnen und Nachbarn ein gemeinsames Lied "... auf der Mauer auf der Lauer..." angestimmt.

Und nach einer launigen Eröffnungsrede des Baustadtrates Martin Lambert ließen die Teilnehmer Luftballons steigen, um dann den Spielplatz in Besitz zu nehmen und die vielen verschiedenen Angebote - und natürlich Kaffee und Kuchen - auszuprobieren.

Märkisches Viertel

Frühling im Garten – Ein Fest für die Nachbarschaft


Die Cheerleader des TSV Wittenau beeindrucken mit ihrer Darbietung
Die Cheerleader des TSV Wittenau beeindrucken mit ihrer Darbietung; Foto: S.T.E.R.N. GmbH

Zum Frühlingsfest im Nachbarschaftsgarten "Beetinchen" hatte die Albatros gGmbH mit Unterstützung von der GESOBAU AG, maX Wohnungsbaugenossenschaft und dem TSV Wittenau e.V. eingeladen. In der Zeit von 14 - 18 Uhr stand die Gartenanlage allen Besuchern offen, die mit Kaffee, Kuchen und Würstchen vom Grill bewirtet wurden.

Besonderer Höhepunkt des Programms waren die Cheerleader des TSV-Wittenau, die eine eindrucksvolle Darbietung mitbrachten. Trotz einiger Regenschauer verweilten neben den frühlingseifrigen Gärtnern bis zu 50 Gäste in der mit Mitteln des Stadtumbaus errichteten Anlage und genossen die entspannte Atmosphäre zwischen Tulpen, Flieder und frischen Salatpflanzen auf 40 ganz unterschiedlichen Einzelbeeten.

Der Stadtumbau West präsentierte sich mit einer Ausstellung zu den Zielen des Programms und Projekten der Jahre 2009 -2012 sowie einem Rundgang quer durch das Viertel auf neu gebauten Wegen und Stegen und vorbei an den zahlreichen erneuerten Gebäude der öffentlichen Infrastruktur.


Städtebauförderung - Logos