Städtebau  

 

Archiv: Rückblick - Tag der Städtebauförderung am 9. Mai 2015

Neukölln


Flughafenstraße

Herdelezi – Nachbarschafts- und Kulturfestival in der Boddinstraße – so bunt wie der Flughafenkiez


Das Herdelezi Fest stößt auf großes Interesse
Das Herdelezi Fest stößt auf großes Interesse; Foto: Sabine Münch

Mehr als 2.000 Gäste besuchten das im Rahmen des Tages der Städtebauförderung organisierte Herdelezi Kultur- und Nachbarschaftsfestival im Soziale Stadt Gebiet Flughafenstraße. Offiziell eröffnet wurde das Straßenfest für Alteingesessene und Neuzuwanderer von der Neuköllner Bürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und Dr. Jochen Lang, verantwortlicher Abteilungsleiter der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt.

Das sechsstündige Bühnenprogramm und die 30 Marktstände wurden von engagierten Bildungs- und Nachbarschaftseinrichtungen sowie Bewohnergruppen aus dem Quartier gestaltet, u. a. den zahlreichen Migrantenselbstorganisationen der Roma Communities, den Stadtteilmüttern Neukölln, den Jugendeinrichtungen Szenenwechsel und Blueberry Inn sowie der Big Band der Albert-Schweitzer-Schule.

Am Informationsstand des Quartiersmanagement Flughafenstraße wurde über aktuelle Städtebauförderungsprojekte des Programms Soziale Stadt und Aktive Zentren informiert sowie die Umfrage zur Fortentwicklung des Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzeptes (IHEK) gestartet.

Bis zum 26. Mai 2015 können sich die Bewohner des Quartiers online an der Umfrage beteiligen:
Eröffnung des Herdelezi-Festes
Dr. Jochen Lang (Abteilungsleiter der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt); Thomas Helfen (QM Flughafenstraße); Björn Treu (Amaro Foro e.V.; Organisator); Dr. Franziska Giffey (Bezirksbürgermeisterin Neukölln), Heykal Guiza (QM Flughafenstraße), Arnold Mengelkoch (Migrationsbeauftragter des Bezirks Neukölln) bei der Eröffnung des Herdelezi-Festes (v.l.n.r.);
Foto: Sabine Münch



Städtebauförderung - Logos