Städtebau  

 

Tag der Städtebauförderung am 13. Mai 2017

Dr. Barbara Hendricks,
Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit


ministerin hendricks BMUB/Susie Knoll
Dr. Barbara Hendricks
© BMUB/ Susie Knoll
Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der bundesweite „Tag der Stadtbauförderung“ wird am 13. Mai 2017 nun bereits zum dritten Mal stattfinden. An zahlreichen Orten in ganz Deutschland können Sie sich auch in diesem Jahr wieder davon überzeugen, wie vielschichtig die Städtebauförderung in Ihrer Stadt und Ihrem Kiez wirkt. Es freut mich sehr, dass sich dieses Konzept durchgesetzt hat und dass wir als Bund 2017 mit 790 Millionen Euro so viel Mittel wie nie zuvor für die Städtebauförderung bereitstellen können.

An diesem Tag können Sie kennenlernen, wie sich die Städtebauförderung positiv auf Ihr Lebens-, Arbeits- und Wohnumfeld auswirkt – sei es durch Erneuerung von Bürgerzentren, die Sanierung von Spielplätzen oder die Aufwertung von Quartierparks. Die Städte und Gemeinden, in denen wir leben, arbeiten und lernen, sind sehr unterschiedlich, verschieden und oftmals bunt.

Dabei stehen gerade die Quartiere vor großen Herausforderungen: Sie müssen die erforderliche soziale, ökologische und wirtschaftliche Erneuerung aktiv gestalten. Der demografische Wandel, bezahlbares und lebenswertes Wohnen, Zuwanderung und Integration von Menschen, Anforderungen von Klimaschutz und -anpassung ebenso wie die Sicherung der Frei- und Grünräume in den Städten werden den Aufgabenumfang langfristig – wenn auch regional unterschiedlich – prägen. Vor allem eines darf man nicht aus den Augen verlieren: Die Quartiere und Kieze sind Lebensmittelpunkt und Heimat, hier entsteht der gesellschaftliche Zusammenhalt. Damit die Städte die neuen Aufgaben gemeinsam besser bewältigen können, unterstützt der Bund aktiv nachhaltige städtebauliche Strukturen. Die Städtebauförderung ist das wichtigste Instrument zur Förderung einer nachhaltigen Stadtentwicklung.

Zusätzlich startet das Bundesbauministerium in diesem Jahr das neue Programm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ – zusätzliche 200 Millionen Euro stehen dafür bereit. Damit werden Kommunen bei der Sanierung von sozialen Infrastrukturen wie zum Beispiel Kindertagesstätten, Schulen und Stadtteiltreffs und auch Sporteinrichtungen unterstützt. Wichtiges Ziel dabei ist, Orte der Integration und des sozialen Zusammenhalts zu schaffen und zu verbessern.

Der Tag der Städtebauförderung ist ein Tag für Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger. Eine gute Stadtentwicklungspolitik lebt von Ihrem Wissen und Ihrem Engagement. Nur dort, wo Sie sich einbringen, kann Ihr Wohnumfeld lebenswerter werden, können auch stabile Nachbarschaften entstehen. Dieser Tag ist daher auch auf Ihre aktive Mitwirkung angewiesen. Nutzen Sie die spannenden und interessanten Angebote!

Es grüßt Sie herzlich
Ihre Dr. Barbara Hendricks