Städtebau  

 

Tag der Städtebauförderung am 21. Mai 2016

Dr. Barbara Hendricks,
Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit


Copyright:Bundesregierung/ Sandra Steins
Dr. Barbara Hendricks
© Bundesregierung / Sandra Steins
Am 21. Mai 2016 sind deutschlandweit wieder Städte und Gemeinden zur Teilnahme am Tag der Städtebauförderung aufgerufen. An diesem bundesweiten Aktionstag, den wir gemeinsam mit den Ländern, dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund und vielen weiteren Verbänden und Partnern veranstalten, präsentieren wir die Leistungen und Erfolge der Städtebauförderung als bewährtes Instrument der Stadtentwicklung wieder einer breiten Öffentlichkeit.

Wie auch schon im letzten Jahr, als über 100.000 Menschen in rund 600 Städten und Gemeinden an den Veranstaltungen des Tags der Städtebauförderung teilnahmen, wollen wir die Städtebauförderung gemeinsam anfassbar und erlebbar machen. Bei einer Vielzahl von Baustellenbesichtigungen, Ausstellungen, Fach- und Informationsveranstaltungen, Stadtteil- und Bürgerfesten werden Sie sich, liebe Bürgerinnen und Bürger, über die Städtebauförderung informieren können.

Ballons
Als erfolgreiches Gemeinschaftsprojekt von Bund, Ländern und Kommunen hat die Städtebauförderung das Bild unserer Städte und Gemeinden in den vergangenen 45 Jahren entscheidend mitgeprägt. Dabei steht Ihre Beteiligung nicht nur an diesem Tag besonders im Mittelpunkt, denn gute Stadtentwicklung gelingt nur, wenn möglichst viele an ihrem Entwicklungsprozess teilhaben. An diesem Tag wollen wir erfahrbar machen, welche vielfältigen und nachhaltigen Projekte der Städtebauförderung das eigene Lebensumfeld im Quartier entwickeln. Seien Sie neugierig und lassen Sie sich überraschen! Ebenso möchten wir über die Möglichkeiten und Ziele der Städtebauförderung informieren, sie zur Diskussion stellen und zur Beteiligung und Mitgestaltung anregen. Wir wollen die Arbeit der vielen engagierten Menschen wertschätzen, die vor Ort jetzt schon dazu beitragen, ihr Quartier ein Stück lebenswerter zu gestalten.
Dr. Barbara Hendricks
Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit