Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost

Ziele


Schulsanierung an der Wörlitzer Straße in Marzahn NordWest.
Baugerüst an der Schule an der Wörlitzer Straße in Marzahn.

Durch das Programm Stadtumbau Ost soll der dramatische Wohnungsleerstand in den neuen Bundesländern verringert werden: Im Jahr 2007 standen in Ostdeutschland (ohne Berlin) ca. 700.000 Wohnungen leer.

Gleichzeitig wird angestrebt, insbesondere durch Aufwertung der innerstädtischen Altbaubestände die Wohn- und Lebensqualität wesentlich zu erhöhen. In den Neubaugebieten steht die Reduzierung nicht mehr benötigten Wohnraums und dauerhaft leerstehender Gemeinschaftseinrichtungen sowie die Aufwertung der durch Abriss frei werdenden Flächen im Vordergrund.

Auftakt des Programms war der im Jahr 2002 durchgeführte Bundeswettbewerb Stadtumbau Ost.

Text/Foto: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, R. Friedrich
Stand: Januar 2014

Fördergebiete & Projekte

News Stadtumbau Ost

Oktober 2017

Drei Beteiligungsveranstaltungen zum geplanten Kiezpark Schönagelstraße

Oktober 2017

Neues Schulgebäude in der Corinthstraße wurde feierlich eingeweiht

September 2017

Berlin-Buch: Streetball-Turnier zur Eröffnung

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung