Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Falkenhagener Feld

Wohnumfeldverbesserungen in der GEWOBAG-Siedlung, Salchendorfer Weg


Nördlich des Spekteweges und östlich der Siegener Straße verfügt die GEWOBAG im Falkenhagener Feld über viele Wohnungen in überwiegend achtgeschossigen Wohnzeilen sowie einem Punkthochhaus am Salchendorfer Weg. Sie werden durch weiträumige Grünanlagen miteinander verbunden. Ihre siedlungsdurchquerenden Grünwegeverbindungen ermöglichen dem Fußgänger und Radfahrer direkte Verbindungen abseits des Straßenverkehrs.

Neben der Wegefunktion sind in den Grünanlagen auch zahlreiche Spiel- und Aufenthaltsangebote, die in den vergangenen zwei Jahren im Rahmen einer wohnumfeldverbessernden Maßnahme und den finanziellen Mitteln des Förderprogrammes Stadtumbau West aufgewertet und ergänzt wurden. Nach einer intensiven Bestandsaufnahme und auf der Grundlage von Wünschen aus der Bewohnerschaft, wurden nun folgende Maßnahmen umgesetzt:

1) Erneuerung der Bolzplätze
Die von der GEWOBAG vor ca. 15 Jahren angelegten Plätze werden sehr gut angenommen und intensiv bespielt. Entsprechend zeigten sie mittlerweile umfangreiche Abnutzungen und viele Schäden auf. Ihr Belag wurde nun komplett erneuert. Die starke Nutzung, insbesondere durch die Mitglieder der „Bolzplatzliga“ forderten einen qualitativ hochwertigen Kunststoffbelag, damit hier auch weiterhin überregionale Turniere ausgetragen werden können.

2) Bau von zwei Rampen entlang vorhandener Stufenanlagen
Die Durchwegung zu den Erholungs-, Sport- und Wohnorten galt es barrierefrei zu gestalten. Dazu wurden zwei Wege stufenlos hergerichtet.

3) Neuanlage eines Seniorenparkours
Dieser soll Anwohnern und Besuchern künftig ein Fitnessangebot im Außenraum bieten. Dazu ist ein Fußweg aus Rindenmulch angelegt worden, an dem moderne „Outdoor“-Fitnessgeräte und Sitzbänke angeordnet wurden.

4) Erneuerung des vorhandenen Spielplatzes
Ziel war es, den Spielplatz attraktiver zu gestalten und zukünftig sowohl für Kinder, als auch Erwachsene zur Verfügung zu stellen, d. h. es wurden neue Geräte eingebracht, Sitzmöglichkeiten eingerichtet sowie ein Hundeabwehrzaun errichtet. Neue Fahrradständer runden das Angebot ab.

5) Anlage von neuen Sitzplätzen
Eine neue Sitzgruppe mit Tisch ergänzt ab sofort die Grünanlage nördlich des Spekteweges und sorgt damit neben weiteren bereits realisierten Maßnahmen das Verweilangebot. Diese kleine Maßnahme an diesem Standort erfolgte auf expliziten Wunsch einer Gruppe von Anwohnerinnen.

Mit den breit gefächerten, kleinteiligen Aufwertungen an verschiedenen Standorten wurde der Wunsch verknüpft, die Aufenthaltsqualitäten der Grünanlage für alle Bewohner zu erhöhen und den Dialog von Jung und Alt, mobilen und mobilitätseingeschränkten Menschen, Alteingesessenen und neu Hinzugezogenen, aller Nationalitäten, sportlich Aktiven und ihren Zuschauern zu fördern.

Die Maßnahme wurde von der GEWOBAG durchgeführt und Anfang Mai 2012 feierlich eingeweiht.

S.T.E.R.N. GmbH, bearb. Planergemeinschaft Kohlbrenner eG
Stand: Juli 2012
verschiedene geplante Maßnahmen in der Grünanlage der Wohnsiedlung
verschiedene geplante Maßnahmen in der Grünanlage der Wohnsiedlung

Informationen

Bauherr/Projektsteuerung: GEWOBAG AG

Finanzierung (Förderprogramme etc.): Stadtumbau und Eigenleistungen der GEWOBAG

Gesamtbaukosten: 200.000 EUR

Realisierungszeitraum: September - November 2011
größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Neunherz, Petra
Bezirksamt Spandau von Berlin
Tel: (030) 90279 3566
Holtkamp, Sebastian
Planergemeinschaft Kohlbrenner eG
Tel: (030) 885 914 33
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung