Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Marzahn-Hellersdorf

Wohnhofgestaltung auf Kita-Rückbauflächen in Hellersdorf


Die kommunale STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft verwaltet große Wohnungsbestände in Hellersdorf. Beim Bau der Großsiedlung wurden in die Innenhöfe häufig Kitas integriert. Nach dem abrupten Geburtenrückgang Anfang der 1990er-Jahre wurden viele dieser Einrichtungen geschlossen, umgenutzt oder auch komplett abgerissen.

STADT UND LAND erwarb mittels Flächentausch einige dieser Grundstücke vom Bezirk und war so in der Lage, die grünen Innenhöfe zu erweitern. Durch die jeweils individuelle Gestaltung wurden neue Nutzungen ermöglicht und besondere Akzente gesetzt, die die Identifikation der Anwohnerinnen und Anwohner mit ihrem Wohnumfeld stärken und die Lebensqualität wesentlich verbessern können.

Entstanden ist beispielsweise der Stadtteilpark Palmenhof mit 22 Bäumen, von denen jeder einer anderen Art angehört. Besondere Rindenstrukturen und Wuchsformen, verschiedene Blätter und Blüten, Fruchtschmuck-Vielfalt und ein beinahe exotischer Mix von Düften machen Natur hier auf intensive Weise erlebbar. Drei hohe künstliche Palmen lenken als Hingucker den Blick auf die echten Bäume.

Die Planer suchten bei der Gestaltung der Höfe nach Anknüpfungs­punkten in der unmittelbaren Umgebung des jeweiligen Quartiers. So entstand im Grabenviertel eine ganze "Grabenlandschaft", am Schleipfuhl wurde ein künstlicher Pfuhl als Versickerungsfläche angelegt. Besonderheiten wie ein Thron auf einer Anhöhe in der Louis-Lewin-Straße, Fitnessgeräte in der John-Heartfield-Straße oder auch Graffiti-Wände und eine Wildblumenwiese setzen weitere Akzente.

Folgende Wohnhöfe wurden erweitert

Quelle: Stadt und Land mbH, bearb. A. Stahl
Stand: September 2010
Der Palmenhof im sogenannten "Roten Viertel"
Hohe, künstliche Palmen auf Wiese vor Bäumen und sanierten Plattenbauten

Informationen

Adresse:

2 Wohnhöfe in
12619 Berlin-Hellersdorf (Rotes Viertel)

4 Wohnhöfe in 12627 Berlin-Hellersdorf
(Gelbes Viertel, Grabenviertel, Quartier Branitzer Platz, Schleipfuhlquartier)
Marzahn-Hellersdorf

Auftraggeber/Bauherr:

Stadt und Land Wohnbauten mbH

Planung:

Stadt und Land mbH, Bereich Technik,
Louis-Lewin-Str.: Hanke + Partner Landschaftsarchitekten

Gesamtkosten:

408.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau Ost

Realisierung:

2008 bis 2009

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Bartho, Stefan

Tel: (030) 6892 - 6292
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung