Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Neukölln-Südring

Verlängerung der Uferpromenade am Neuköllner Schifffahrtskanal und Neubau des Gehweges Ziegrastraße


Im Rahmen des Stadtumbau-Schwerpunkts „Neukölln ans Wasser“ entstand 2010 die "Treppe Sonnenbrücke Nord" – eine Freitreppe mit Pflanzflächen, Wasserspiel und einer Uferpromenade direkt am Neuköllner Schifffahrtskanal. Die Uferpromenade reichte bis zum Biergarten des Hotels Estrel und der Anlegestelle der Fahrgastschifffahrt. Dieser attraktive Ort wird seitdem von vielen Menschen genutzt. Die öffentlich zugängliche Uferpromenade wurde 2016 um über 140 Meter in Richtung Norden verlängert. Beide Maßnahmen sind Projekte in Public Private Partnership (PPP) mit dem Hotel Estrel.

Damit ist ein weiterer Bereich der Wasserlage Neuköllns für die Öffentlichkeit zugänglich, das Erscheinungsbild und die Aufenthaltsqualität dieses Areals vor dem international bekannten Hotel wurden wesentlich verbessert.

Die Fläche am Wasser wurde zuvor als Abstellfläche und Parkplatz genutzt. Nun ist eine 140 Meter lange und 2,5 Meter breite Promenade mit hell leuchtendem Belag entstanden, die zum benachbartem Grundstück durch einen 1,5 Meter breiten Pflanzstreifen abgeschirmt ist. Wie bei der Freitreppe übernimmt die Unterhaltung und Pflege der neuen Anlage das Hotel Estrel als Eigentümer des Grundstücks.

Die Verlängerung der Uferpromenade wurde mit den für das erste Teilstück verwendeten Materialien und Gestaltungselementen wie Geländer und Beleuchtung ausgestattet und an den Gehweg der Ziegrastraße angebunden. Eine neue Grundstückszufahrt erschließt das Gelände von der Ziegrastraße aus.

Der zuvor unbefestigte und zugewucherte Gehweg auf der Westseite der Ziegrastraße zwischen dem Biergarten des Hotels Estrel und dem Kiehlufer wurde erneuert und mit Pollern gegen illegales Parken versehen. Damit wurde die fußläufige Ringverbindung um diesen Teil des Neuköllner Schifffahrtskanals über Sonnenallee - Ederstraße - Schwarzer Weg - Kiehlufer - Ziegrastraße und Sonnenbrücke Nord geschlossen und ein wichtiges Ziel des Stadtumbaus im Gebiet Neukölln-Südring erreicht.

Die Verlängerung der Uferpromenade und der sanierte Gehweg wurden anlässlich des Tages der Städtebauförderung am 13. Mai 2017 mit einem Bürgerfest eingeweiht.

Quelle: Bezirksamt Neukölln, Foto u. Bearbeitung: Anka Stahl
Stand: Juni 2017
Blick von der Sonnenbrücke auf die gesamte Uferpromenade

Informationen

Adresse:

Ziegrastraße
von Sonnenallee bis Kiehlufer
12057 Berlin
Neukölln

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Neukölln

Planung:

Uferpromenade: Henningsen LA
Gehweg: Ingenieurbüro Faulhaber

Gesamtkosten:

689.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau West

Realisierung:

2016

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Wiesner, Andreas
Bezirksamt Neukölln von Berlin
Tel: (030) 90239-2714

Projekt-News

Mai 2017

“Blues Brothers” und “die Monroe” auf dem Bürgerfest zum Abschluss des Stadtumbaus in Neukölln-Südring

Mai 2017

Tag der Städtebauförderung in Berlin am 13. Mai 2017

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung