Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Friedrichsfelde

Trendsportanlage am Stadion Friedrichsfelde


Im südlichen Bereich des Stadions Friedrichsfelde wurden die vorhandenen Sportflächen an der Rummelsburger Straße neu gestaltet, um zusätzlich zu den traditionellen Sportanlagen, wie Fußball- und Tennisplätzen, einen leicht zugänglichen Bereich für vereinsungebundene Sportlerinnen und Sportler zu schaffen.

Entstanden sind vielfältige Sport-, Spiel- und Erholungsflächen, die sowohl für die vor Ort trainierenden Sportvereine, als auch für Freizeitsportler jeden Alters geeignet sind. Die Anlage hebt sich durch ihre Gestaltung mit Kletterfelsen, Rasenhügeln, farbigen Sitzelementen, verschiedenen Bodenmaterialien und viel Grün auch optisch von den anderen Teilen des Stadions ab.

Zur Anlage gehören zwei Volleyballfelder mit Kunststoffbelag, eine circa 12 Meter lange Boulderwand aus vier künstlichen Einzelfelsen, ein Fitnessparcours mit 9 wetterbeständigen Trainingsgeräten aus Edelstahl, eine Balancierstrecke zur Gleichgewichtsschulung und eine Anlage mit zwei Tischtennisplatten. Die verschiedenen Bereiche sind über eine Rundlaufstrecke erschlossen und durch Rasenhügel voneinander getrennt. Auf einem der Hügel lassen sich zwei Bodentrampoline nutzen.

Der Fitness-Parcours kann für Erwärmung und Training von den vor Ort trainierenden Vereinssportlern wie auch von Freizeitsportlern genutzt werden. Neben jedem Trainingsgerät befindet sich eine Tafel, auf der die Nutzung und das Training mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erklärt werden. In einem Chillout-Bereich können sich die Sportlerinnen und Sportler im Schatten von Blumen-Eschen auf Liegen ausruhen. Eine gemischte Gehölzpflanzung bildet den Abschluss zur Rummelsburger Straße.

Die Anlage wurde im September 2010 zur Nutzung freigegeben.

IBT - Büro für Freiraum- und Landschaftsplanung, bearb. A. Stahl
Stand: August 2016
Fitnessgeräte auf der neuen Trendsportanalge, Oktober 2010
Fitnessgeräte aus Metall

Informationen

Adresse:

Trendsportanlage am Stadion Friedrichsfelde
Zachertstraße 30
10315 Berlin
Lichtenberg

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Lichtenberg

Planung:

IBT - Büro für Freiraum- und Landschaftsplanung

Gesamtkosten:

407.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau Ost, inkl. Mittel der EU (EFRE)

Realisierung:

2009 bis 2010

Nutzfläche:

4.300 Quadratmeter

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Otto, Martin
Umwelt- und Naturschutzamt, Bezirksamt Lichtenberg
Tel: (030) 90296 6381
Herold, Martina
I B T Büro für Freiraum- und Landschaftsplanung
Tel: (030) 54985353
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung