Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Märkisches Viertel

Thomas-Mann-Gymnasium Energetische Sanierung des Eingangsbereichs und technischer Anlagen


Das Gebäude der Thomas-Mann-Oberschule stammt aus den 1970er-Jahren und bildet mit dem Fontane-Haus einen zusammenhängenden Gebäudekomplex. Mit Mitteln des Programms Stadtumbau West wurden 2011 umfangreiche Maßnahmen zur energetischen Sanierung an dem Gymnasium durchgeführt. Der Grund: Heizung, Isolierung, Lüftung und Regelung waren noch auf dem Stand der Erbauungszeit.

Der zweigeteilte Haupteingang am Marktplatz bildete einen Engpass für die rund eintausend Schülerinnen und Schüler. Aufgrund der unzureichenden Dämmung traten hier außerdem sehr hohe Energieverluste auf, die enorme Betriebskosten und Umweltbelastungen verursachten. Im Rahmen der energetischen Erneuerung wurde die Zweiteilung aufgehoben und der Eingangsbereich insgesamt vergrößert. Eine Aluminium-Konstruktion mit Isolierglas ersetzt die alte Stahl-Glas-Konstruktion. Die neue farbliche Betonung des Haupteingangs in Rot- und Orangetönen hebt die Schule zwischen Fontane-Haus und Schwimmhalle besser hervor und verleiht ihr eine deutlichere Präsenz im Stadtraum.

Das Zentrum der Schule bildet eine mehrgeschossige Halle, von der aus die Unterrichtsräume erschlossen werden. Die Halle wird von zwei Seiten durch Glasfassaden belichtet und von einem sogenannten Sheddach - einer sägezahnförmigen, gläsernen Dachkonstruktion - überspannt. Die insgesamt 400 Quadratmeter umfassende Glasfläche in Einfachverglasung verursachte im Winter ebenfalls enorme Energieverluste - im Sommer heizte sich der Raum stark auf. Durch die neue Zwei-Scheiben-Isolierverglasung sowie eine optimierte Belüftung wurden eine weitere Senkung des Energieverbrauchs und die Verbesserung des Raumklimas in der Eingangshalle erreicht.

Komplettiert wurden die energetischen Erneuerungsmaßnahmen durch die Modernisierung der Regelungstechnik, Umbauten im Leitungsnetz sowie den Einbau moderner Heizkörperventile und Heizungspumpen.

Zusammen bewirken die baulichen Maßnahmen eine errechnete Einsparung von rund 46 Prozent oder 280 Tonnen des klimaschädigenden Gases. Für den Bezirk bedeutet dies eine jährliche Ersparnis von circa 95.000 Euro der Energiekosten.

S.T.E.R.N. GmbH, bearb. A. Stahl
Stand: Juli 2012
Haupteingang der Thomas-Mann-Oberschule nach dem Umbau

Informationen

Adresse:

Thomas-Mann-Oberschule
Königshorster Straße 10
13439 Berlin
Reinickendorf

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Reinickendorf

Planung:

NEMESIS AESTHETICS Becker + Ohlmann

Gesamtkosten:

870.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau West, inkl. Mittel der EU (EFRE)

Realisierung:

2011

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Villnow, Renate
Bezirksamt Reinickendorf von Berlin
Tel: (030) 90294 3021
Dorn, Daniela
Bezirksamt Reinickendorf von Berlin
Tel: (030) 90294 3134

Verwandte Pojekte

  • Fontane-Haus

Projekt-News

Juni 2012

Bis 2013 jährlich 41,6 Mio. EUR aus dem Berliner Haushalt für den Stadtumbau

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung