Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Prenzlauer Berg

Ausbau des Souterrains in 2 Seitenflügeln der Thomas-Mann-Grundschule


Die Thomas-Mann-Schule war bis 2010 die einzige Grundschule im kinderreichen Wohngebiet am Helmholtzplatz. Aufgrund ihres anspruchsvollen Profils mit musisch-künstlerischer und handwerklich-technischer Ausrichtung gehört sie zu den beliebtesten Grundschulen im Prenzlauer Berg. In 21 Lerngruppen werden rund 530 Kinder betreut.

Um den Anforderungen an eine Ganztagsschule mit diesem Profil und vier Klassenzügen gerecht zu werden, wurde eine räumliche Erweiterung und gleichzeitig eine umfassende Sanierung des über 100 Jahre alten denkmalgeschützten Backsteinbaus notwendig. Dazu wurde ein bauliches Gesamtkonzept erarbeitet, das auch den Schulhof und die Sporthalle einbezieht. Auf dieser Basis begann 2004 die Modernisierung des Schulkomplexes. Zahlreiche Förderprogramme griffen bei der Finanzierung des anspruchsvollen Gesamtvorhabens ineinander (siehe neben stehende Auflistung). Wichtige Maßnahmen waren

  • die Erneuerung des Daches
  • die Erneuerung der Klassenräume und Flure im Vorderhaus, sowie teilweise im südlichen und nördlichen Seitenflügel
  • die Neugestaltung des Pausenhofs und
  • die Erneuerung der Schulsporthalle

Im Zuge der Sanierung wurde auch das Raumkonzept den Erfordernissen des Ganztagsbetriebs angepasst. Die im Souterrain gelegenen ehemaligen Kellerräume des südlichen und nördlichen Seitenflügels wurden mit Mitteln aus dem Programm Stadtumbau Ost, des IZBB und mit Städtebaufördermitteln des Bezirksamts zu Horträumen und Werkräumen ausgebaut. In den Nebenräumen entstanden Lager und Technikräume. Die Flure wurden als Rettungswege ausgebildet und damit die Brandschutzanforderungen für öffentlich genutzte Räumlichkeiten umgesetzt. In der Mensa im südlichen Seitenflügel wurden zusätzliche Schallschutzmaßnahmen in Form von Wandpaneelen ausgeführt. Im ersten bis dritten Obergeschoss beider Seitenflügel wurden die Giebelfenster der Flure erneuert.

Die Baumaßnahmen im Souterrain erfolgten von März 2007 bis Juni 2008. Die Schallschutzmaßnahmen in der Mensa schlossen sich im September 2008 an. Die Giebelfenster in den Obergeschossen der Seitenflügel wurden von November 2008 bis März 2009 erneuert. Bis Mitte 2012 laufen die Erneuerung der restlichen Klassenräume und des Verwaltungstrakts im Vorderhaus aus Mitteln der Zukunftsinitiative Stadtteil, Teilprogramm Stadterneuerung.

Insgesamt wurden bisher Fördermitteln in Höhe von 5,5 Millionen Euro für die Instandsetzung und Modernisierung der Grundschule eingesetzt.

S.T.E.R.N. GmbH, bearb. A. Stahl
Stand: November 2010
Schulhof der Thomas-Mann-Grundschule
belebter Hof, Spielplatz

Informationen

Greifenhagener Straße 58
10437 Berlin

Auftraggeber: Bezirksamt Prenzlauer Berg, Amt für Schule und Sport

Bauherr: Bezirksamt Prenzlauer Berg, Immobilienservice, FB Hochbau

Planung: Kubeneck Architekten, Architekturbüro Goller und Knörck

Projektsteuerung: S.T.E.R.N. GmbH

Finanzierung (Förderprogramme etc.): Sanierung von Schulgebäude, Pausenhof und Turnhalle: 5,5 Mio. EUR, davon 432.000 EURO aus Stadtumbau Ost für Souterrain u. Fenster

Weitere Finanzierung: Soziale Stadt, Schul- u. Sportstättensanierungs-programm, Investitionsprogramm "Zukunft Bildung u. Betreuung" (IZBB), Sanierungsförderungsmittel, zweckgebundene Einnahmen der Städtebauförderung des Lands Berlin, Städtebaufördermittel des Bezirks

Realisierungszeitraum des Gesamtkonzepts: 2004-2012
größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Frau Großmann
Bezirksamt Pankow, Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Vermessung
Tel: (030) 90295-4356
Truttmann, Ute
S.T.E.R.N. GmbH - Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung
Tel: (030) 44363639
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung