Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Neukölln-Südring

Südliches Kiehlufer


Neubau eines Gehweges am Neuköllner Schifffahrtskanal

Nach der Fertigstellung des Schwarzen Weges und der Ufertreppe Sonnenbrücke Nord wird weiter am Ringschluss der Wasserwege um den Neuköllner Schifffahrtskanal gearbeitet.

Vom S-Bahnhof Neukölln/Sonnenallee/Ederstraße kommend, benutzt man in Richtung Norden den Schwarzen Weg und kommt an der Teupitzer Brücke am Neuköllner Schifffahrtskanal an. Nach Osten erstreckt sich auf der anderen Uferseite das Kiehlufer.

Auf dem Abschnitt zwischen Teupitzer Brücke und Ziegrastraße führte nur ein Sandweg entlang eines mit Strauchwerk bewachsenen alten Geländers. Das Strauchwerk wurde Ende 2010 gerodet.

Das schöne alte Geländer genügt nicht mehr den Anforderungen an den Durchstiegsschutz. Es wurde 2011 durch ein neues Geländer in einer weiter westlich am Kiehlufer bereits vorhandenen Art ersetzt. Das alte Geländer wurde dem Naturschutz- und Grünflächenamt zur weiteren Verwendung in Grünanlagen übergeben. Gleichzeitig wurde der Gehweg in bestehender Breite gepflastert.

Der neue Weg lässt Spaziergänger die Wasserlage hier besser erleben.
Neue Leuchten an der Nordseite des Kiehlufers werden in Zukunft eine angstfreie Benutzung des Weges auch am Abend erlauben.

Über den neuen Weg an der Ziegrastraße angekommen, biegt man am Schrottplatz nach rechts und gelangt zum ESTREL und der Ufertreppe Sonnenbrücke Nord Ecke Sonnenallee. Der Ringschluss zurück zum S-Bahnhof Sonnenallee wird über die Projekte Umfeld S-Bahnhof Sonnenallee im Projektpaket "Straße als Raum" aufgewertet. 

Bezirksamt Neukölln, FB Stadtplanung/Stadterneuerung
Stand: August 2011
November 2011. Der neue Weg am Kiehlufer ist ein Teil des Stadtumbau-Themenfelds "Neukölln ans Wasser"
Geplasterter Weg mit Geländer am Kanal

Informationen

Auftraggeber/Bauherr/Projektleitung: Bezirksamt Neukölln, Fachbereich Stadtplanung

Planung/Projektsteuerung: Ingenieurbüro Faulhaber
Örtliche Bauleitung: Hoffman+Leichter

Finanzierung (Förderprogramme etc.): Stadtumbau West

Gesamtkosten: 190.000 EUR

Zeitraum: 2009 (Planung) 2011 (Realisierung)

Länge: 300 m
größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Wiesner, Andreas
Bezirksamt Neukölln von Berlin
Tel: (030) 90239-2714

Benachbarte Projekte

Projekt-News

Juni 2012

2011 wurden 960.000 EUR aus dem Stadtumbau rund um den S-Bahnhof Sonnenallee investiert

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung