Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Prenzlauer Berg

Straßenumbauarbeiten an vier Standorten: Marienburger Straße 41-46; Lychener-/ Raumerstraße; Choriner Straße 47/48; Am Friedrichshain 18a


Ein Gebiet, in dem die Bevölkerungsdichte zum Teil fünfmal so hoch ist wie im Berliner Durchschnitt - dass das gerade auch im Bezug auf den Straßenverkehr ein Problem sein kann, leuchtet ein.
Ganz zu schweigen von der Belastung durch Lärm und Abgase leiden vor allem die jüngeren Verkehrsteilnehmer darunter, dass der Autostrom manchmal kaum abreißt: Es ist dementsprechend schwierig, die Kita, den Spiel- oder Sportplatz oder die Schule auf der anderen Straßenseite zu erreichen.

Hier setzt vor allem eine Maßnahme an: Verkehrsberuhigung. Wenn Ortskundige Wohnstraßen nicht mehr als schnelle Abkürzung nutzen, verringert sich der Duchgangsverkehr, was allen zugute kommt, ebenso wie neue Grünpflanzungen, die das Bild verschönern. Vor allem aber können dann die Kinder gefahrloser ans Ziel kommen " was unter anderem den Ausschlag gab für vier im Jahr 2003/2004 aus dem Stadtumbau Ost geförderte Projekte im Gebiet Prenzlauer Berg.

Ob der Spielplatz und die Grundschule im Bereich der breiten Marienburger Straße 41 " 46, die Frei- und Grünfläche mit ihren Spielmöglichkeiten auf dem Helmholtzplatz (nahe der Kreuzung Lychener-/ und Raumerstraße), der Spielplatz an der Choriner Straße 47/48: Jedes Mal müssen die Kleinsten gefährliche Situationen meistern. Ein wenig anders gelagert ist der Weg zur Öko-Kita Am Friedrichshain 18a und der Weg über die benachbarte Seniorenanlage: Hier schaffen ein neuer Belag oder Pflanzungen neben einer ehemaligen Parkplatz-Fläche einen gelungenen Gesamteindruck.

Bei den drei erstgenannten Bereichen greifen Maßnahmen wie die Verschmälerung der Fahrbahn, neu angeordnete Parkplätze oder verbreiterte Gehwege, die die andere Straßenseite in erreichbare Nähe rücken. Die Anwohner an der Marienburger Straße arbeiten beim Erstellen des Konzepts mit, dort soll unter anderem neues Grün die Lage verbessern. Abgesenkte Bordsteine helfen an der Kreuzung Lychener/ und Raumerstraße jungen Familien mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrern, den Helmholtzplatz leichter zu erreichen.

Text: S. Wolkenhauer
Stand: März 2016
Lychener Straße
Lychener Straße

Informationen

Auftraggeber/ Eigentümer: Bezirksamt Pankow von Berlin, Abteilung Stadtentwicklung, Tiefbauamt

Bauherr/Projektsteuerung- Träger der Maßnahme: S.T.E.R.N. GmbH

Planung und Bauleitung: Büro Wosnitza und Knappe

Finanzierung (Förderprogramme etc.): Stadtumbau Ost + Eigenleistungen (Planungsleistungen, Baubetreuung)

Gesamtbaukosten:
Am Friedrichshain 18a: 32.500 Euro

Lychener-/Raumerstraße: 162.000 Euro

Marienburger Straße 41 " 46: 104.000 Euro

Choriner Straße 47/48: 50.000 Euro

Realisierungszeitraum: 2003/2004
größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Beuge, Jörg
Bezirksamt Pankow, Abt. Stadtentwicklung, Straßen- und Grünflächenamt
Tel: (030) 90295 8619
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung