Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Tiergarten-Nordring/ Heidestraße

SportPark Poststadion - Neue Sportangebote im Südost-Bereich auf dem ehemaligen Werferplatz


Der SportPark Poststadion bietet zusammen mit dem Fritz-Schloss-Park zahlreiche Sport- und Erholungsmöglichkeiten zwischen Moabit und dem neuen Wohn- und Geschäftsviertel Europacity entlang der Heidestraße. Seit Beginn der Förderung ist die Aufwertung der öffentlichen Sport- und Erholungsangebote im SportPark eines der wichtigsten Ziele des Stadtumbaus im Gebiet. In diesem Rahmen wurden bereits zahlreiche Projekte realisiert, weitere sind in Planung. Im Spätsommer 2014 wurden neue vereinsunabhängige Sportangebote auf dem ehemaligen Werferplatz fertiggestellt.

Der Platz befindet sich in Sichtweite des bereits sanierten Tribünengebäudes des Poststadions, neben einem Fußballplatz. Die ebene Schotterfläche wurde viele Jahre lang kaum genutzt. Der Platz bot daher die Chance, das Angebot an frei zugänglichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten im Quartier auszubauen. Dies gehört neben der besseren Vernetzung des Parks mit dem Umfeld zu den langfristigen Zielen des Stadtumbaus für den SportPark Poststadion.

Deshalb wurde an dieser Stelle mit reger Beteiligung der ansässigen Initiativen eine Sportfläche mit sogenannten Jedermann-Spiel- und Sportangeboten geplant. Angebote und Gestaltung sollten besonders Mädchen und Frauen sowie Familien ansprechen, da ihre Interessen bisher im SportPark nicht genügend berücksichtigt wurden.

Neben den Sportangeboten wurde im Rahmen des Projekts auch die beleuchtete Nord-Süd-Verbindung für Fußgänger und Radler verlängert. Sie führt vom neuen Süd-Ost-Eingang an der Kletterhalle des Deutschen Alpenvereins (DAV) vorbei nach Norden über das Stadion zu weiteren Sportplätzen, zur Rollsportanlage und zur privaten Wellnessresort Vabali Spa und quert dabei die neue Sport- und Spielfläche.

Eine 200 Meter lange Laufbahn auf Holzhäckseluntergrund mit Markierungspunkten umfasst das Areal. Im Zentrum befindet sich eine ovale Beachball-Anlage. Vor der ehemaligen Ruderhalle - heute Sporthalle - ist ein Fitness- und Motorikparcours angeordnet. Gegenüber befinden sich Kinderspielgeräte - Eltern und Kinder können so gleichzeitig Sport treiben. Farbige Liege- und Sitzelemente machen die Fläche auch für Zuschauer und Erholungsuchende attraktiv.

Die neue Freizeitsportfläche wurde am 10. Dezember 2014 eröffnet.

Neuer Name gesucht

Bis 31. Januar 2014 wird noch ein Name für den neuen Platz gesucht. Vorschläge können an die Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks Mitte, Kerstin Drobick, gesendet werden. E-Mail: kerstin.drobick[at]ba-mitte.berlin[.]de. Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält einen Buchpreis.

Gruppe Planwerk, bearb.: Anka Stahl
Stand: März 2016
Neue Sportangebote auf dem ehemaligen Werferplatz
Totale mit Beachfläche, Liegen und Kind auf Mobilitätsparcours

Informationen

Adresse:

SportPark Poststadion
10557 Berlin
Mitte

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Mitte von Berlin

Planung:

Henningsen Landschaftsarchitekten

Gesamtkosten:

350.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau West

Realisierung:

2013 - 2014

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Branstner, Wolfgang
Bezirksamt Mitte, Abt. Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft u. Ordnung, Straßen- u. Grünflächenamt
Tel: 9018 22770
Hendriks, Antje

Tel: (030) 88916394

Projekt-News

Mai 2017

Am Tag der Städtebauförderung auf den Spuren der Geschichte

Dezember 2014

Neuer Name für den Werferplatz gesucht

September 2014

SportPark Poststadion bietet Neues für Trend- und Freizeitsportler

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung