Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Marzahn-Hellersdorf

Rückbau der Südlichen Ringkolonnaden


Das Gebiet um die Ringkolonnaden ist ein lokales Zentrum in der Marzahner Großsiedlung und gleichzeitig ein Schwerpunkt des Stadtumbau Ost im Bezirk. Aufgrund des hohen Leerstands musste die Zahl der Wohnungen dort verringert werden, ohne den Charakter des Zentrums zu zerstören. Dazu wurde 2007 unter dem Dach der Plattform Marzahn-Hellersdorf eine Stadtumbauwerkstatt mit den verschiedenen Akteuren durchgeführt. Dabei ging es auch um die Namen gebenden Ringkolonnaden: Der südliche Teil des markanten Versorgungszentrums stand seit 1998 leer, der nördliche Teil wird vor allem von kulturellen und sozialen Initiativen genutzt.

Trotz großer Bemühungen konnte jedoch kein Investor für den leer stehenden südlichen Teil gefunden werden. Deshalb beschloss das Bezirksamt den Abriss aus Mitteln des Stadtumbau Ost. 2010 erfolgt auch die Planung für eine mögliche Zwischennutzung und die langfristige Nutzung der Rückbaufläche. Auch der Schulstandort der Karl-Friedrich-Friesen-Grundschule wird in die Aufwertung aus Stadtumbaumitteln einbezogen.

Text: A. Stahl
Stand: Juni 2010
Der Südflügel der Ringkolonnaden stand seit langem leer
Gebäude aus den 70er Jahren

Informationen

Auftraggeber: Land Berlin

Bauherr/Projektsteuerung: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Tiefbauamt

Finanzierung (Förderprogramme etc.): Stadtumbau Ost

Gesamtbaukosten: 914.050 EURO

Realisierungszeitraum: 2010
größere Kartenansicht
AktuellRückbau soziale InfrastrukturAbgeschlossenRückbau soziale Infrastruktur

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Klatt, Martina
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Bürgerdienste u. Facility Management, Service Einheit Facility Management
Tel: (030) 90293 7230

Benachbarte Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung