Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Falkenhagener Feld

Rosengarten an der Stadtteilbibliothek Falkenhagener Feld


Nördlich der Falkenseer Chaussee wurde mit der Verlagerung der Stadtteilbibliothek, dem Umbau des Klubhauses und dem neuen, verkehrsberuhigten Quartiersplatz im Rahmen des Stadtumbaus das kulturelle Zentrum im Ostteil des Falkenhagener Feldes in einen attraktiven Stadtraum mit vielen Begegnungs- und Ruhezonen umgewandelt. Der sogenannte Rosengarten ist der letzte Baustein zur Weiterentwicklung des neuen Quartierszentrums Westerwaldstraße.

Das sechzehnstöckige Hochhaus in der Westerwaldstraße 1 wirkt als städtebauliche Dominate und wichtiger Orientierungspunkt in der Siedlung. Sein Vorplatz - der sogenannte Rosengarten - wurde nach dem Abschluss der Bauarbeiten an der neuen Stadtteilbibliothek neu gestaltet.

Ziel der Neugestaltung war, die Funktionen des Rosengartens als grüner Aufenthaltsort und als Wegeverbindung zwischen dem neuen Supermarkt, der Stadtteilbibliothek und dem Quartiersplatz im veränderten städtebaulichen Umfeld miteinander in Einklang zu bringen. Die GSW als Eigentümerin der Fläche steuerte zusammen mit dem Stadtentwicklungsamt des Bezirks Spandau die Umgestaltung.

Entstanden ist ein Nachbarschaftsgarten mit Schmuckbeeten und vielen Sitzmöglichkeiten und der Zuwegung zur Bibliothek. Eine Hecke schirmt den Aufenthaltsbereich von der Westerwaldstraße ab.

In die Rasenfläche ist eine Feuerwehrzufahrt integriert. Zusätzlich wurde in das Projekt eine Rampe zur barrierefreien Nutzung des Notausgangs der Stadtteilbibliothek aufgenommen. Da die GSW Eigentümerin der Fläche ist, soll zur Sicherung einer dauerhaften öffentlichen Nutzung eine Baulast zu Gunsten des Bezirks eingetragen werden.

Planergemeinschaft Kohlbrenner eG, bearb. A. Stahl
Stand: März 2014
Der neue Rosengarten vor der Stadtteilbibliothek
Neu angelegte Rosenbeete vor der Stadtteilbibliothek

Informationen

Adresse:

Rosengarten
Westerwaldstraße 1
13589 Berlin
Spandau

Auftraggeber/Bauherr:

GSW Immobilien AG

Planung:

Planungsgruppe Cassens + Siewert

Gesamtkosten:

85.000 EUR, davon 65.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau West, inkl. Mittel der EU (EFRE)

Realisierung:

2013 bis 2014

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Neunherz, Petra
Bezirksamt Spandau von Berlin
Tel: (030) 90279 3566
Holtkamp, Sebastian
Planergemeinschaft Kohlbrenner eG
Tel: (030) 885 914 33
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung