Stadtumbau Berlin Newsletter Oktober 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bauzustand im August 2015

die aktuellen Stadtumbau-Projekte sind nicht nur höchst relevant für die Wohngebiete vor Ort, für Bildung und sozialen Zusammenhalt, sie punkten auch mit architektonisch äußerst attraktiven und dennoch kostengünstigen Lösungen. Wenn Kinder ihr neues Freizeithaus "cool" finden oder lichtdurchflutete Klassenzimmer und eine großzügige Mensa das Lernen erleichtern, haben Architektur, Stadt- und Quartiersentwicklung ihr gemeinsames Ziel erreicht. Das Umnutzungsprojekt Beratungshaus im Falkenhagener Feld ist ebenfalls vorbildlich im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Nutzbarkeit - aus den Großräumen einer Bibliothek wurden helle Büro- und Beratungsräume, die die Mitarbeiterinnen begeistern. In den nächsten Monaten werden wir noch weitere dieser außergewöhnlichen - manchmal anfangs sogar verrückt anmutenden Bauprojekte - vorstellen.


Neues aus den Fördergebieten

Erweiterungsbau der Grundschule an der Peckwisch eingeweiht
Ein heller, freundlicher Ort zum Lernen
Der Erweiterungsbau am Dannenwalder Weg
Am 8. Oktober weihte der Reinickendorfer Bezirks­bürgermeister Frank Balzer gemeinsam mit der Schulstadträtin Katrin Schultze-Berndt und der Schulleiterin Jutta Niefeldt den Erweiterungsbau der Grundschule an der Peckwisch im Märkischen Viertel ein. Das symbolische Band durchschnitten gemeinsam mit den Erwachsenen auch Schülersprecherin Gaelle und eine weitere Schülerin. Der zweigeschossige Anbau mit Klassen- und Horträumen sowie einer ...
Märkisches Viertel: Evangelische Kita „Regenbogen“
Zweigeschosser mit Balkonen seitlich, Garten mit baluer Asphaltbahn, Schaukel und Kletterkombi
Im Märkischen Viertel werden dringend mehr Kitaplätze benötigt. Deshalb wurde mit Mitteln aus dem Programm Stadtumbau auf dem Grundstück am Senftenberger Ring 29 ein Kitaneubau mit 120 Plätzen realisiert. Er liegt direkt am Stadtteilpark am Mittelfeldbecken in direkter Nachbarschaft zu Beratungs- und Bildungseinrichtungen wie z.B. der Chamisso-Grundschule. Eigentümer, Bauherr und Träger ist der Evangelische Kirchenkreisverband für Kindertages­ein­richtungen ...
Neues Beratungsgebäude für soziale Dienste eingeweiht
Das Beratungshaus wurde am 29. September eingeweiht
Bürgermeister Helmut Kleebank spricht im Atrium
Blick nach oben - der Lichthof sorgt für natürliche Beleuchtung 
Freundliche Büros mit bodentiefen Fenstern
Bürgermeister Helmut Kleebank kennt das Haus am Helmut-Schmidt-Weg schon sehr lange - hier hat er als Junge Bücher ausgeliehen. Am 29. September 2015 weihte er in dem ehemaligen Bibliotheksgebäude unmittelbar neben der Siegerland-Grundschule das neue Beratungszentrum des Regionalen Sozialen Dienstes und des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes ein. Die Umnutzung zum Zentrum für Prävention, Beratung und Betreuung wurde ...
Neubau für Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung im Bötzowkiez eingeweiht
Die Kinder schneiden die Festtagstorte an
Jugendstdträtin Christine Keil freut sich über die neue Einrichtung
Das Haus wird zum neuen Anziehungspunkt für die Kinder des Bötzowviertels
Auf die Frage, warum er die neue Kinder- und Jugendeinrichtung besucht, antwortet ein Junge im Video kurz und knapp: "Weil es hier cool ist". Das war das Ziel aller Bemühungen um ein dringend benötigtes neues Haus für die Zielgruppe der Zehn- bis Vierzehnjährigen im Bötzowviertel, die mindestens seit dem Jahr 2000 andauern, wie die Pankower Jugendstadträtin ...
Kiezspaziergang in der Grünen Stadt
Die Anwohner*innen lieben den naturnahen Park
Hier am Nordende der Bötzowstraße beginnt der Anton-Saefkow-Park, Jens-Holger Kirchner (Mitte, mit Schal) sucht das Gespräch
Die sogenannte Grüne Stadt liegt im östlichen Zipfel des Fördergebiets Prenzlauer Berg. In den letzten Jahren sind viele junge Familien hierher gezogen. Für sie ist die Qualifizierung der beiden Schulen und die Aufwertung der Spielplätze im Anton-Saefkow-Park mit Mitteln aus dem Förderprogramm Stadtumbau Ost besonders wichtig. Doch die Verkehrssituation vor der Bötzow-Grundschule (ehemals Turnvater-Jahn-Grundschule) und der Zustand ...


Termine

11.11. Einweihung Inforoute "Platte & Co." in Friedrichsfelde

11.30 Uhr
Treffpunkt U-Bahnhof Tierpark, Ausgang Datheplatz
am Standort der einleitenden Infotafel (siehe Flyer - PDF; 2,6 MB)

Mehr dazu in den News

Noch bis 03.11.: Ausstellung zum Stefan-Heym-Platz im Gebiet Frankfurter Allee Nord

Der Stefan-Heym-Platz an der Frankfurter Allee / Ecke Möllendorffstraße wird im Anschluss an den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses im Auftrag des Wohnungsunternehmens HOWOGE neu gestaltet. Die Ausstellung im Rathaus Lichtenberg zeigt die Entwürfe von fünf Landschaftsarchitekturbüros und Impressionen des Beteiligungsverfahrens. Per Wahlzettel können die Besucher einen Favoriten küren. Dieses Votum tragen Vertreter einer eigens gegründeten Arbeitsgruppe in die Jury, die Mitte November einen Siegerentwurf auswählt.

Mo bis Fr 8 – 20 Uhr

Rathaus Lichtenberg
Flur im 2. OG
Möllendorffstraße 6
10367 Berlin

Einen Videoclip zum Verfahren finden Sie unter: https://www.youtube.com/watch?v=Gs60X7-0esw&feature=youtu.be

Der nächste Stadtumbau-Newsletter erscheint im November 2015.

Mit freundlichen Grüßen der Redaktion Stadtumbau-Berlin.

Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Redaktionsgruppe des Portals Stadtumbau in Berlin. Anregungen und Hinweise richten Sie bitte an redaktion@stadtumbau-berlin.de.

Neben detaillierten Informationen zu den Berliner Fördergebieten und deren Projekten finden Sie alles Wichtige zu den Programmen Stadtumbau Ost bzw. Stadtumbau West sowie wichtige Ansprechpartner und interessante Links auf unserer Seite.

V.i.S.d.P.
Hendrik Hübscher
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin · SenStadtUm IV B 4
Württembergische Str. 6 · 10707 Berlin
Tel.: (030) 90139 4860 · Fax: (030) 90139 4801
E-Mail: Hendrik.Huebscher@SenSW.berlin.de

Diesen Newsletter in der Onlineversion ansehen.
Hier können Sie sich aus dem Newsletter-Verteiler austragen.
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung