Stadtumbau Berlin Newsletter Juni 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

das wachsende Berlin stellt zurzeit hohe Anforderungen an die Stadtgesellschaft und an die zuständigen Fachleute in den Verwaltungen. Berlin wächst durch Zuzug von jungen Familien - gebraucht werden mehr Schulplätze und angemessene Freiräume für Kinder, Jugendliche und Familien im ganzen Stadtraum. Die Stadtumbau-Projekte im heutigen Newsletter widmen sich alle dieser Aufgabe - besonders interessant ist das Beteiligungskonzept der Spielleitplanung, das zurzeit im Gebiet Frankfurter Allee Nord angewandt wird. Dabei geht es nicht nur um Spielplätze und spezielle Kinder- und Jugendeinrichtungen, sondern um die Qualität des Kiezes aus Sicht der jungen ExpertInnen. Am 30. Juli dürfen auf einer Konferenz im Rathaus auch die Eltern mitreden. Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie bei den Terminen.


Neues aus den Fördergebieten

Ein Wohngebietspark für alle Generationen
Das Krokodil ist ein Highlight auf dem Spielplatz im Nibelungenpark
Stadtrat Nünthel gab den Weg frei
Das "Mädchen mit Apfel" von 1974 hat auf der Liegewiese einen neuen Platz gefunden
Held Siegfried und Zwerg Alberich - zwei Maskottchen für den Nibelungenpark
Gleich drei Bezirksstadträte waren vertreten, als am Internationalen Kindertag, dem 1. Juni, der Nibelungenpark offiziell eröffnet wurde. Dr. Sandra Obermeyer und Dr. Andreas Prüfer sahen zu, als Wilfried Nünthel das Band zum Spielplatz durchschnitt, den die Kinder der beiden Kitas Singemäuse und Minimax dann auch freudig stürmten. Die Schulkinder der Schule am lichten Berg tummelten sich ...
Frankfurter Allee Nord: Spielleitplanung
Logo Spielleitplanung Frankfurter Allee Nord
Das Stadtumbaugebiet Frankfurter Allee Nord ist in den letzten Jahren zu einem attraktiven Wohnort für junge Familien geworden. Viele Kinder und Jugendliche sind zugezogen. Mit dieser positiven Entwicklung verändern sich die Ansprüche der Bewohnerinnen und Bewohner an den öffentlichen Raum. Den Zustand des Gebiets aus Sicht von Kindern und Jugendlichen und nötige Maßnahmen zur Entwicklung erfasst zurzeit die Spielleitplanung.
Buch: Neugestaltung der Außenanlagen der Kita "Kleine Raupe Nimmersatt"
Kleine, bunte Holzrutsche auf Sandspielbereich im Herbst
Der Kindergarten "Kleine Raupe Nimmersatt" liegt in der Nähe des Klinikums Buch und hat eine wichtige Versorgungsfunktion für die Angestellten des bedeutenden Gesundheitsstandorts. Bis 2014 wurde der Typenbau mit Mitteln aus dem Stadtumbau-Programm saniert. Nun werden die Freiflächen in eine Spiel- und Entdeckerlandschaft verwandelt.
Buch: Erneuerung des Spielplatzes in der Theodor-Brugsch-Straße - Der neue Ameisenspielplatz
Wippende Kinder
Der Kinderspielplatz in der Theodor-Brugsch-Straße liegt in einem Wohngebiet und in unmittelbarer Nähe eines Flüchtlingsheims. Der Bedarf an Spielflächen für alle Kinder der Umgebung ist groß. Die nach einer Ameisenplage verwilderte Fläche wurde nach den Wünschen der Kinder bis November 2015 erneuert. Mit alten und neuen Spielgeräten soll der Name "Ameisenspielplatz" einen neuen positiven Klang erhalten.
Friedrichsfelde: Sanierung der Sporthalle der Bernhard-Grzimek-Schule
Sporthalle innen mit Prallwand und Linien
Die Bernhard-Grzimek-Schule liegt in einem Plattenbaugebiet in Friedrichsfelde. Die Grundschule mit 424 Schülerinnen und Schülern bildet einen wichtigen Ankerpunkt für den Kiez. Das Schulgebäude wurde bereits grundlegend aufgewertet. Zurzeit wird mit Stadtumbau-Mitteln die Sporthalle der Schule saniert, die das Prädikat "Schule in Bewegung" trägt.
Märkisches Viertel: Skater-Park
Der Skater-Park im Märkischen Viertel hat sich als sportlicher Treffpunkt der Großsiedlung etabliert und zieht Sportler aus ganz Berlin an. Das Niveau der Strecke richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene. Doch die Jugendlichen wünschten sich von Anfang an noch anspruchsvollere Elemente. Diese entstanden auf der benachbarten Erweiterungsfläche.


Termine

30. Juni: ExpertInnenkonferenz zur Spielleitplanung Frankfurter Allee Nord

14 bis 17 Uhr

Rathaus Lichtenberg
Möllendorfstr. 6
Ratssaal

Download der Einladung zur ExpertInnenkonferenz (PDF)

Mehr dazu in den News

9. Juli: Richtfest der KunstKita in Neu-Hohenschönhausen

14 Uhr

Demminer Straße 4
13059 Berlin

Mehr zum Projekt auf der Seite zur KunstKita

Vorab: 25.9. Tag der offenen Baustelle Sporthalle Güterbahnhof

Im Anschluss an die Eröffnungsfeier für den Hortneubau auf dem ehemaligen Gelände des Güterbahnhofs

Hertastraße 1b
12051 Berlin

Mehr zum Projekt Sporthalle

Der nächste Stadtumbau-Newsletter erscheint voraussichtlich im August 2015.

Mit freundlichen Grüßen der Redaktion Stadtumbau-Berlin.

Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Redaktionsgruppe des Portals Stadtumbau in Berlin. Anregungen und Hinweise richten Sie bitte an redaktion@stadtumbau-berlin.de.

Neben detaillierten Informationen zu den Berliner Fördergebieten und deren Projekten finden Sie alles Wichtige zu den Programmen Stadtumbau Ost bzw. Stadtumbau West sowie wichtige Ansprechpartner und interessante Links auf unserer Seite.

V.i.S.d.P.
Hendrik Hübscher
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin · SenStadtUm IV B 4
Württembergische Str. 6 · 10707 Berlin
Tel.: (030) 90139 4860 · Fax: (030) 90139 4801
E-Mail: Hendrik.Huebscher@SenSW.berlin.de

Diesen Newsletter in der Onlineversion ansehen.
Hier können Sie sich aus dem Newsletter-Verteiler austragen.
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung