Stadtumbau Berlin Newsletter Juni 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

es gibt zahllose Wünsche nach Verbesserungen für die Berliner Stadtquartiere. Um sie Realität werden zu lassen, braucht es Engagement, Mut - und auch Geld aus verschiedenen Fördertöpfen. So wünschten sich Kinder und Eltern in Neukölln schönere Spielplätze und Treffpunkte im Freien. Sie ließen nicht locker und fanden beim Quartiersrat und im Quartiersmanagement aktive Mitstreiter, sodass schließlich eine substanzielle Aufwertung auch mit privaten Mitteln zustande kam.

Auch die Einwohner von Buch haben genaue Vorstellungen, was für ihren Ortsteil in Zukunft wichtig ist. Buch entwickelt sich trotz der geografischen Randlage sehr dynamisch und bildet einen Förderschwerpunkt im Stadtumbau. Zurzeit wird das Integrierte Stadtteilentwicklungskonzept fortgeschrieben - mit tätiger Mithilfe der Bewohner. Dazu und zu weiteren Themen lesen Sie unseren aktuellen Newsletter.


Neues aus den Fördergebieten

Bürgerforum zum Stadtumbau in Buch mit vielen Maßnahme-Vorschlägen
Rege Diskussion, viele konkrete Vorschläge
Bezirksstadtrat Jens-Holger Kirchner war überall präsent
Über 100 Teilnehmer waren ins Stadtgut Buch gekommen
"So macht Planen Spaß", bedankte sich der Pankower Bezirksstadtrat Jens-Holger Kirchner zum Abschluss des Bucher Bürgerforums zur Fortschreibung des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts (ISEK) am 25. Juni bei den Mitwirkenden. Weit mehr als 100 Bürgerinnen und Bürger waren in die Feste Scheune im Kulturgut Alt-Buch gekommen, um die nächsten Schritte im Stadtumbau-Prozess des jüngsten Berliner Fördergebiets zu beraten. ...
Wege und Plätze der "Weißen Siedlung" wurden frisch "aufgemöbelt"
Die neuen Leuchten sorgen für mehr Sicherheit am Eingang zur Weißen Siedlung
Viele Köpfe für ein Quartier, darunter Baustadtrat Blesing, Senator Müller (2. und 3. von links), Ideengeberin Aydin (Mitte) und Eigentümervertreter von Grawert-May (4. von rechts)
Michael Müller, Berlins Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, besuchte am 18. Juni 2014 das erste Mal die "Weiße Siedlung". Grund war die feierliche Wiedereröffnung eines Spielplatzes und der Wegeverbindung von der Sonnenallee zur Aronsstraße mit dem dazugehörigen Quartiersplatz. Vor Ort traf sich Müller unter anderem mit Frau Aydin, die 2010 den ersten Anstoß für die Neugestaltung gab. ...
Tiergarten-Nordring/Heidestraße: Neugestaltung des Südplateaus
Ergonomisch geformte breite Liegebänke auf der Wiese, im Hintergrund Terrassen
Das ehemals unscheinbare Südplateau im SportPark Poststadion wurde als ruhiger Aufenthaltsort und Treffpunkt mit Holzdeck, Doppelliegen und Rasenterrassen neu gestaltet. Einen Höhepunkt bildet der steile Zick-Zack-Pfad aus Findlingen und Natursteinblöcken vom Parkeingang Turmstraße durch den Wald bis zum Plateau.

Ostkreuz Friedrichshain: Zukunftsmusik in der Händel-Aula

Kaum konnten die Schülerinnen und Schüler des Händel-Gymnasiums ihren frisch erneuerten Schulhof genießen - schon gehen die Bauarbeiten weiter. Das musikbetonte Gymnasium bekommt endlich eine Aula, außerdem wird das Dach saniert. Die Aula wird später - wie schon die benachbarte Pablo-Neruda-Bibliothek - die Kultur im Quartier bereichern. mehr zur Aula + mehr zur Dachsanierung

Ostkreuz Friedrichshain: "Skandal" mit Schallschutz

Im Familienkiez Friedrichshain ist es nicht nur auf Spielplätzen, in Schulen und Kitas, sondern auch in den Freizeiteinrichtungen eng geworden. Dem beliebten Jugendclub "Skandal" mangelte es trotz seiner Medien- und Musikangebote auch an der gebotenen Schallisolierung. Durch Um- und Ausbau gibt es nun bald mehr Platz und neue Möglichkeiten für die Musiker. 2016 erhält der Club auch eine eigene Freifläche. mehr



Termine

4. Juli: Jugendjury-Sitzung zum Graffiti-Wettbewerb Skater-Park im MV

15 Uhr im Atrium
Senftenberger Ring 97

Anmeldung bis 30. Juni 2014 an pfeiffer[at]stern-berlin[.]de

Mehr dazu in den News

7. Juli: Abschluss der Ausstellung 50 Jahre Falkenhagener Feld

in der Jeremia-Kirchengemeinde

Mehr dazu in den News.

Der nächste Stadtumbau-Newsletter erscheint voraussichtlich im August 2014.

Mit freundlichen Grüßen der Redaktion Stadtumbau-Berlin.

Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Redaktionsgruppe des Portals Stadtumbau in Berlin. Anregungen und Hinweise richten Sie bitte an redaktion@stadtumbau-berlin.de.

Neben detaillierten Informationen zu den Berliner Fördergebieten und deren Projekten finden Sie alles Wichtige zu den Programmen Stadtumbau Ost bzw. Stadtumbau West sowie wichtige Ansprechpartner und interessante Links auf unserer Seite.

V.i.S.d.P.
Hendrik Hübscher
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin · SenStadtUm IV B 4
Württembergische Str. 6 · 10707 Berlin
Tel.: (030) 90139 4860 · Fax: (030) 90139 4801
E-Mail: Hendrik.Huebscher@SenSW.berlin.de

Diesen Newsletter in der Onlineversion ansehen.
Hier können Sie sich aus dem Newsletter-Verteiler austragen.
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung