Stadtumbau Berlin Newsletter Juli 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ende Juni diskutierten Vertreterinnen von Bürgerinitiativen, Politik und Verwaltung gemeinsam über die Leitlinien von Bürgerbeteiligung bei künftigen Projekten der Stadtentwicklung. Der Enthusiasmus aller Diskutanten war groß – kein Wunder - denn der Umfang städtebaulicher Maßnahmen nimmt zu und betrifft immer mehr Bewohner/-innen in der wachsenden Stadt.

Auch wir bemerken, dass die Schlagzahl im Bereich Stadtumbau steigt. So gibt es mitnichten ein Sommerloch. In vielen Schulen und Kitas Berlins sind mit Ferienbeginn die Bauleute angerückt. Schulhöfe werden verschönert, Turnhallen und Klassenräume erweitert und instand gesetzt. Mancherorts ist man mit dem Einräumen der Schulmöbel schon fast fertig - so wie in der neuen Grundschule in Friedrichshain, die nach den Ferien frisch bezogen wird. Wir wünschen einen guten Start beim Lernen.

Ein Lernort der besonderen Art ist das Kinderforscherzentrum HELLEUM, das nun im 2. Bauabschnitt um ein Labor, ein Observatorium und eine Experimentierwerkstatt für Jugendliche erweitert wird. Vielleicht schauen Sie mit Ihren Nachwuchs mal selbst vorbei? Die IGA mit ihren wunderbaren Spielplätzen ist übrigens auch nicht weit entfernt und mit der U-Bahnlinie 5 bequem zu erreichen. Bis zum Ende des Sommers sind es ja noch einige Wochen.

Ihre Redaktion


Neue Leitlinien der Beteiligung

Stadtforum diskutierte über die Bürgerbeteiligung bei der Stadtplanung
Markt der Möglichkeiten vor dem Stadtforum "beteiligen!
Senatorin Lompscher (Mitte) und Staatssekretärin Chebli (rechts) mit Moderatorin Anni Dunkelmann
Viele Menschen wollen bei der räumlichen Stadtentwicklung mitreden.
GEMEINSAM STADT MACHEN! Unter diesem Motto will Berlin eine beispielhafte Beteiligungskultur etablieren und hohe Standards der Mitbestimmung umsetzen. Dazu fand am 26. Juni 2017 in der Markthalle Neun das Stadtforum "beteiligen!" statt. Es bildete den Auftakt zu einem Prozess, mit dem Leitlinien für die Bürgerbeteiligung zu Projekten der räumlichen Stadtentwicklung ...


Berichte aus den Fördergebieten

Eine neue Kita im Märkischen Viertel
Die Senatorin Karin Lompscher (Mitte) übergab Kitaleiterin Iris Haak (rechts) eine Bücherkiste. Hier zusammen mit Superintendent Martin Kirchner, Superintendentin Beate Hornschuh-Böhm, Vorstand Kathrin Janert und dem Bezirksbürgermeister Frank Balzer (von links).

Noch ganz neu in der Kita haben die Kinder schon ein kleines Programm einstudiert.
Beate Hornschuh-Böhm, Katrin Lompscher und Frank Balzer pflanzen einen Apfelbaum.
Am 14. Juli 2017 eröffnete der Evangelische Kirchenkreisverband für Kindertageseinrichtungen Berlin Mitte-Nord gemeinsam mit der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, und dem Bezirksbürgermeister Frank Balzer die Kita „Regenbogen“ im Märkischen Viertel. Mit Fördermitteln des Stadtumbaus und Eigenmitteln des Evangelischen Kirchenkreisverbands wurden 120 neue Kita-Plätze geschaffen. Nach kurzer Bauzeit konnte die evangelische Kita „Regenbogen“ nach ...
Frankfurter Allee Nord: Sonnengarten für 180 Lichtenberger Kitakinder
Der neue Sonnengarten für die Kitakinder ist im Entstehen.
Das Wüsten-Fort in der Mitte des großen Freigeländes
Links vom Altbau wächst der Neubau für weitere 120 Kinder in die Höhe.
An allen Ecken des 3000 Quadratmeter großen Geländes sind Bauleute emsig zugange. Der Zeitplan ist eng und alle Gewerke müssen gleichzeitig mitziehen. Bis zur geplanten Baufertigstellung des neuen Außengeländes der Kita „Sonnengarten“ sind es jetzt nur noch einige Monate. Fast 450.000 Euro aus dem Programm Stadtumbau werden für die Erweiterung des Gartens aufgewendet. Der Bedarf ist ...
Friedrichshain: „Willkommen in der neuen Grundschule“
Fertig gestellt: Die neue Grundschule an der Corinthstraße
Hier kann das Regenwasser gut abfließen (Mulden-Rigolen-System)
Groß prangt am Eingang der neuen Grundschule in der Corinthstraße in Friedrichshain ein buntes Willkommensschild. Gemeint sind nicht nur die Erstklässler, sondern auch die Pädagogen und Eltern, denn die Schule ist ein kompletter Neubau. Alle Klassenräume sind eingeräumt, nur im Speisesaal ist das Mobiliar noch verpackt. Auch der Vorplatz der Schule wirkt mit seinem dichten Rasen ...
Prenzlauer Berg: Tiefenenttrümmerung und Neugestaltung des Schulhofs der Bötzow-Grundschule
Die sportorientierte Bötzow-Grundschule besuchten im Schuljahr 2016/17 knapp 350 Kinder. Diese Zahl wird in den nächsten zwei Jahren durch zusätzliche Klassen auf 435 steigen. 2010 bis 2011 wurde das Schulgebäude mit Stadtumbau-Mitteln energetisch saniert, ebenso wie die Sporthalle im darauffolgenden Jahr. Als letzte Maßnahme wird nun der Schulhof umfassend erneuert. Zunächst war eine großflächige Tiefen­ent­trümmerung nötig, ...
Jugend forscht demnächst im HELLEUM II
Auf dieser Wiese entsteht das neue HELLEUM II
Selbst auf die Lösung kommen... 
Wie in einem echten Chemielabor
Schon von weitem hört man das aufgeregte Plappern der Hortkinder. Jetzt in den Schulferien hat ihr HELLEUM schon ab 10 Uhr geöffnet und alle warten darauf, dass sie in den großen Werkstattraum dürfen. Der enthält so viele interessante Dinge, dass in den ersten Minuten erstmal Stille herrscht– so viel gibt es zu bestaunen. Das Personal - ...
Tiergarten-Nordring/Heidestraße: Spielplatz Neues Ufer
Blick von hinten auf Kindergruppe mit Begeiterin auf Wiese, Mann erklärt den Entwurfsplan
Der Sport- und Freizeitpark am Neuen Ufer befindet sich im Dreieck zwischen Kaiserin-Augusta-Allee, Neues Ufer und der Spree und ging aus einem traditionellen Fußballplatz mit 400-Meter Laufbahn hervor. Das gesamte Areal war bis 2010 umfassend umgestaltet und um Sport- und Erholungs­angebote erweitert worden. Dazu gehören auch Kletterfelsen zum Bouldern. Ein Outdoor-Fitness-Platz wurde aus Stadtumbau-Mitteln finanziert. Nun ...

Der nächste Stadtumbau-Newsletter erscheint Ende August 2017.

Mit freundlichen Grüßen der Redaktion Stadtumbau-Berlin.

Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Redaktionsgruppe des Portals Stadtumbau in Berlin. Anregungen und Hinweise richten Sie bitte an redaktion@stadtumbau-berlin.de.

Neben detaillierten Informationen zu den Berliner Fördergebieten und deren Projekten finden Sie alles Wichtige zu den Programmen Stadtumbau Ost bzw. Stadtumbau West sowie wichtige Ansprechpartner und interessante Links auf unserer Seite.

V.i.S.d.P.
Hendrik Hübscher
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin · SenStadtUm IV B 4
Württembergische Str. 6 · 10707 Berlin
Tel.: (030) 90139 4860 · Fax: (030) 90139 4801
E-Mail: Hendrik.Huebscher@SenSW.berlin.de

Diesen Newsletter in der Onlineversion ansehen.
Hier können Sie sich aus dem Newsletter-Verteiler austragen.
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung