Stadtumbau Berlin Newsletter Januar 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Fall der Mauer und das Ende der DDR vor 25 Jahren zogen dramatische gesellschaftliche Umwälzungen nach sich. Unter anderem die damit einhergehenden demographischen Brüche führten 12 Jahre später zum Start des Programms Stadtumbau Ost. In Berlin bedeutete das auch die Schließung und den Abbau vieler Schulen, um Verwahrlosung und Vandalismus vorzubeugen.

Der demographische Schock der Nachwendejahre ist heute überwunden, Berlin ist seit Jahren Zuzugsgebiet für junge Menschen, die für ihre Kinder funktionale, moderne Schulgebäude mit guter Ausstattung wünschen. Der steile Anstieg der Kinderzahlen in manchen Gebieten überfordert die Finanzkraft der betroffenen Bezirke. Eine pragmatische und qualitativ hochwertige Lösung sind die Modularen Schulergänzungsbauten, kurz MEB, die seit 2014 in Berlin vielerorts entstehen - nun auch im Rahmen des Stadtumbaus. Lesen Sie mehr zu den MEB sowie zu den weiteren Themen in unserem Januar-Newsletter.


Neues aus den Fördergebieten

Podiumsdiskussion "Von der Stasi-Stadt zum Campus der Demokratie?"
Vision für das Areal an der Normannenstraße
Das Gelände des ehem. MfS heute
Podiumsdiskussion mit dem Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen Roland Jahn (3. v. links)
Am 17. Januar 2015, fast genau 25 Jahre nach der Erstürmung der Stasizentrale, kamen zu einem Bürgertag erneut rund 7.000 Menschen auf das Gelände an der Frankfurter Allee. Sie besuchten die neue Ausstellung des Stasi-Museums mit dem Büro von Erich Mielke, dem berüchtigten Minister für Staatssicherheit, oder ließen sich im Archiv die Arbeit mit den kilometerlangen ...
Experimentelle Bürgerbeteiligung in Lichtenberg in Zusammenarbeit mit der UdK
Wertschätzung per Fingerzeig bei der Präsentation am 16. Januar
Das Rathaus in rot - ein Hinweis auf die jährliche Nacht der Politik
Nachdenken über Stadtentwicklung und Stadtumbau kann mitunter recht ungewöhnliche Formen annehmen. Zur diesjährigen "Lichtenberger Nacht der Politik" am 16. Januar reckten die zahlreichen Gäste der Aktion "Lichtenberg wertschätzen" immer wieder ein bis zehn Finger in die Höhe, um den Wert von urbanen Phänomenen wie Klangvielfalt, Jahreszeiten oder des Bühnencharakters bestimmter Orte zu bestimmen. Ausgedacht hatten sich ...
Prenzlauer Berg: Sanierung der Kita "Bambini Oase"
Moderner Bau mit versetzten Geschossen und großen Fenstern in der Dämmerung
Die Kindertagesstätte "Bambini Oase" ist im kinderreichen Bötzowviertel sehr beliebt. Die beiden Häuser aus den 1950er-Jahren liegen in einem großen Wohninnenhof. 2010 bis 2014 wurden sie aufwändig saniert, um die Energiebilanz und den Zugang für Menschen mit Behinderungen zu verbessern. Das kleinere Haus erhielt ein architektonisch attraktives Obergeschoss mit einem großen Bewegungsraum.
Marzahn-Hellersdorf: Aufwertung der Spielanlage Klandorfer Straße
Spielkombination aus Metall in grün-grau auf Sandboden vor unbelauten Pappeln
Im Marzahn Nord gibt es längst nicht so viele Spielflächen pro Einwohner wie vom Land Berlin vorgesehen. Der Versorgungsgrad beträgt in diesem Quartier nur rund 38 Prozent. Dazu kommt der Sanierungsbedarf älterer Anlagen, wie der Fläche an der Klandorfer Straße. Im vergangenen Herbst wurden hier deshalb neue Geräte aufgestellt, die auch von einer benachbarten Kinder- und Jugendeinrichtung gern genutzt werden.


Termine

Der nächste Stadtumbau-Newsletter erscheint im Februar 2015.

Mit freundlichen Grüßen der Redaktion Stadtumbau-Berlin.

Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Redaktionsgruppe des Portals Stadtumbau in Berlin. Anregungen und Hinweise richten Sie bitte an redaktion@stadtumbau-berlin.de.

Neben detaillierten Informationen zu den Berliner Fördergebieten und deren Projekten finden Sie alles Wichtige zu den Programmen Stadtumbau Ost bzw. Stadtumbau West sowie wichtige Ansprechpartner und interessante Links auf unserer Seite.

V.i.S.d.P.
Hendrik Hübscher
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin · SenStadtUm IV B 4
Württembergische Str. 6 · 10707 Berlin
Tel.: (030) 90139 4860 · Fax: (030) 90139 4801
E-Mail: Hendrik.Huebscher@SenSW.berlin.de

Diesen Newsletter in der Onlineversion ansehen.
Hier können Sie sich aus dem Newsletter-Verteiler austragen.
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung