Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Marzahn-Hellersdorf

Sanierung der Musikschule "Hans Werner Henze"


Die Musikschule Marzahn-Hellersdorf bereichert seit ihrer Gründung 1983 das kulturelle Leben im Stadtbezirk. Das Unterrichtsangebot umfasst sämtliche Orchesterinstrumente, elementare Musikpädagogik, Orchester, Gesang und Chor und wird von circa 4.000 Schülerinnen und Schülern genutzt, die bei über 100 Lehrerinnen und Lehrern Unterricht erhalten.

Die Musikschule ist nach dem Komponisten Hans Werner Henze benannt und in einem ehemaligen Schulgebäude in Plattenbauweise unter­gebracht. 2010 wurden zur Herstellung der Barrierefreiheit ein Außenauf­zug angebracht und die Sanitäranlagen saniert und umgebaut. Das Gebäude wies jedoch nach wie vor erhebliche Mängel auf, unter anderem in den Bereichen Brandschutz und Energieeffizienz und entsprach nicht den Anforderungen an öffentliche Einrichtungen mit Publikumsverkehr.

Deshalb wurde die Musikschule im nächsten Schritt mit Mitteln aus dem Programm Stadtumbau Ost brandschutztechnisch ertüchtigt. Zu den brandschutztechnischen Maßnahmen an dem viergeschossigen Gebäude gehörten vor allem die Ertüchtigung von Wänden, Türen und Schächten gemäß den Vorgaben des Brandschutzkonzepts. Unter anderem wurden die Flure im 1. und 2. Obergeschoss durch zusätzliche Rauchschutztüren geteilt und problematische Dämmstoffe ausgetauscht.

Darüber hinaus wurde ein zweiter baulicher Rettungsweg für den Konzertsaal im Erdgeschoss geschaffen. Im Ergebnis konnte die bisher begrenzte Besucherkapazität des Saales erweitert werden. Anlagentechnische Maßnahmen betrafen die Rauchableitung in den Treppenhäusern und in den Obergeschossen, die Ertüchtigung der Lüftungsanlage sowie die Erweiterung der Alarmanlage.

Zum Abschluss folgte die energetische Sanierung des Gebäudes mit dem Ziel der Einsparung von klimaschädigenden Emissionen und Energie sowie der besseren Nutzbarkeit des Gebäudes. Neben der Erneuerung der kompletten Heizungsanlage und der Dämmung der Fassade waren auch das Dach, die Außentüren, die Fenster und der Sonnenschutz sowie Keller und Sockel in die Maßnahmen einbezogen.

Die Fassade ist in freundlichem Beige verputzt. Weitere Fassaden­elemente sind in kräftigem Rot gehalten. Im Eingangsbereich weisen ein Schriftzug und die Unterschrift des Namensgebers sowie farbige, stilisierte Noten am Giebel auf die Funktion und Identität des Hauses hin.

Die Baufertigstellungsfeier fand am 15. September 2016 statt.

Quelle: HP_Architekten, bearb. A. Stahl
Stand: Oktober 2017
Name und Logo der sanierten Musikschule an der Fassade
Plattenbauschule mit Vorbau, daran Unterschrift Hans Werner Henzes, am Hauptgebäude bunte, stilisierte Noten

Informationen

Adresse:

Staatliche Musikschule des Landes Berlin Hans-Werner-Henze
Maratstr. 182
12683 Berlin
Marzahn-Hellersdorf

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Marzahn-Hellersdorf

Planung:

HP_Architekten Bürogemeinschaft Regina M. Hille

Gesamtkosten:

2,085 Mio. EUR aus dem Programm Stadtumbau Ost, inkl. Mittel der EU (EFRE)

Sanierung Brandschutz:

2012 bis 2013

Energetische Sanierung :

2015 bis 2016

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Hanczuch, Sven
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Wirtschaft und Stadtentwicklung, Stadtentwicklungsamt
Tel: (030) 90293 5214
Vettel, Frank
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Bürgerdienste u. Facility Management, Service Einheit Facility Management
Tel: (030) 90293 7200

Download

Projekt-News

September 2016

Hans-Werner-Henze-Musikschule feierlich wiedereröffnet

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung