Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Marzahn-Hellersdorf

Der Marcana-GartenEin Bewegungsgarten für Schule und Quartier


Die Marcana-Schule durchläuft seit 2010 einen intensiven Ent­wick­lungsprozess und soll als Gemeinschaftsschule der Klassenstufen 1 bis 10 mit dem Schulprofil "Gesunde Schule" aufgebaut werden. Als Quartiers­schule steht sie auch anderen quartiersbezogenen Nutzungen offen. Zudem besuchen viele Kinder der nahe gelegenen Flüchtlingsunterkunft die Schule. Mehr grüne Freiräume sind deshalb unverzichtbar.

Mit Mitteln aus dem Stadtumbau-Programm ist deshalb ein grüner Lern- und Begegnungsort entstanden, der gemeinschaftlich von der Schule sowie von Vereinen und anderen Aktiven genutzt wird. Damit wurden die Schulfreiflächen erweitert und zugleich der Zugang zum Schulhof im Bereich des neuen Aufzugs verbessert. Auf dem Schulhof wurde außerdem ein Sonnensegel aufgestellt.

Jahrelang war der ehemalige Schulgarten verwildert und nicht nutzbar. Mit Mitteln aus dem Schulanlagensanierungs­pro­gramm schuf die Schule 2015 die Grundlagen für eine neue Gestaltung. Im Zuge der Urbarmachung entstand die Idee, das Areal als Gemeinschafts­garten zu öffnen und mit Partnern aus dem Stadtteil zu gestalten. Dazu initiierte die Schule das Nachbarschafts­projekt Marcana-Garten.

Zur Detailplanung gründete sich eine Akteursgruppe mit dem Quartiersmanagement (QM) Marzahn-Nordwest, dem Förderverein, dem Jugendclub Betonia, dem Reggio-Kinderhaus und dem Nachbarschaftstreff Sonnenblume. Die Gruppe entwickelte in drei Workshops das Gestaltungs- und Nutzungskonzept für den Nachbarschaftsgarten. Unterstützung erfuhr sie dabei durch das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, den Quartiersrat und durch das Team des Modellprojektes Quartiersschule, das vom QM koordiniert wird.

Auf dem Gelände gibt es neben einer Kräuterspirale und Hochbeeten schattige Sitzplätze mit begrünten Rank­gerüsten. Eine neue Einfriedung zwischen Schulhof und Marcana-Garten gewährleistet die Nutzung außerhalb der Schulzeiten. Mit dem neuen barrierefreien Zugang, der Öffnung zum Kleinspielfeld und neuen Sitzelementen ist der Marcana-Garten generations­übergreifend nutzbar. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren der kooperierenden Einrichtungen können hier gemeinschaftlich gärtnern. Bei Veranstaltungen wird der Marcana-Garten für alle im Kiez offen stehen.

Baubeginn war im Herbst 2016. Im November gab es einen Arbeits­einsatz, bei dem gemeinschaftlich gepflanzt wurde. Zur Einweihung fand am 20. Mai 2017 eine Pflanzentauschbörse statt.

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, bearb. A. Stahl
Stand: Mai 2017
Hochbeete in drei Höhen für unterschiedlich große Gärtnerinnen und Gärtner

Informationen

Adresse:

Marcana-Schule
Flämingstraße 16
12689 Berlin
Marzahn-Hellersdorf

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Marzahn-Hellersdorf

Planung:

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Straßen- und Grünflächenamt

Gesamtkosten:

74.000 EUR, davon 66.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau Ost

Realisierung:

2016

Nutzfläche:

1.120 Quadratmter

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Tecklenburg, Ute
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Wirtschaft und Stadtentwicklung, Straßen- und Grünflächenamt
Tel: (030) 90293 7655
Hanczuch, Sven
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Wirtschaft und Stadtentwicklung, Stadtentwicklungsamt
Tel: (030) 90293 5214

Download

Projekt-News

Mai 2017

Jung und Alt ackern im Marcana-Garten

April 2017

20.5. Pflanzentauschbörse zur Einweihung des Marcana-Gartens

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung